Bern: Schwerfällig, aber siegreich

Der SC Bern ist auf den letzten Drücker beim EHC Kloten zu einem glückhaften 3:2-Sieg gekommen. Lausanne verlängerte gegen Biel sein Hoch.

  • Die 4. Pleite Klotens in Serie macht Bern und auch die Lions zu fixen Playoff-Teilnehmern
  • Der Einstand von Greg Ireland an der Lugano-Bande ist geglückt
  • Biel reicht beim aufstrebenden Lausanne eine 3:1-Führung nicht

Kloten - Bern 2:3

Verpasst zum Ersten: Thomas Rüfenacht trifft das offene Tor nicht

0:23 min, vom 17.1.2017

Bern grüsst weiter von der Tabellenspitze und hat frühzeitig die Playoff-Qualifikation im Sack. Bei diesen Aussichten dürfte den Meister gerade in diesem Moment kaum kümmern, dass im neuen Jahr seine Offensive stockt und ihm generell die Leichtigkeit abhanden gekommen ist.

Aus 6 Partien im 2017 brachte der SCB bloss 11 Treffer zustande. Den minimalistischen 3:2-Sieg in Kloten stellte Andrew Ebbett erst 12 Sekunden vor Schluss sicher. Vor diesem bitteren Ende hatten sich die Zürcher Unterländer 2 Mal ins Spiel zurückgekämpft.

Genf - Lugano 2:3 n.P.

Im umkämpften Duell am Strich behielt Lugano im Penaltyschiessen das bessere Ende für sich. Dank dem Zusatzpunkt überholte das Team des neuen Coaches Greg Ireland die bezwungenen Calvinstädter und ist neu sogar an 6. Stelle klassiert.

Verpasst zum Zweiten: Der Penalty vor dem Penaltyschiessen

0:26 min, vom 17.1.2017

Die Genfer mussten 2 Mal einen Vorsprung preisgeben und hatten nach 64:59 Minuten den Matchpuck auf dem Stock. Der von Damien Brunner zurückgehaltene Nathan Gerbe konnte vor dem eigentlichen Shootout bereits zu einem Penalty Anlauf nehmen, verschoss aber.

Lausanne - Biel 4:3

Lausanne reihte gegen die Seeländer bereits den 9. Sieg aneinander – wegweisend waren einmal mehr die Moral und das Selbstvertrauen der Waadtländer. In den letzten 14 Minuten drehte das Team von Dan Ratushny ein 1:3 in ein 4:3. Joël Genazzi und Jannik Fischer bezwangen Jonas Hiller innert 44 Sekunden doppelt, den Schlusspunkt setzte Valentin Borlat mit einem Schuss in die nahe obere Ecke.

Sendebezug: Radio SRF, Abendbulletin, 17.01.2017 22:06 Uhr