Bern verliert auch bei Schlusslicht Biel

Der SC Bern hat im Sonntagsspiel der 41. NLA-Runde bei Schlusslicht Biel mit 3:4 n.V. verloren und damit die 6. Niederlage in Serie kassiert.

Video «Biels beendet seine Derby-Durststrecke gegen Bern» abspielen

Biels beendet seine Derby-Durststrecke gegen Bern

7:37 min, aus sportpanorama vom 24.1.2016

Der Amerikaner David Moss entschied die Partie in der ausverkauften Bieler Arena nach 38 Sekunden der Overtime, Moss traf mit einem Abpraller aus kurzer Distanz.

Berner Führungen, Bieler Doppelschlag

Beide Teams hätten den Sieg jedoch bereits in der regulären Spielzeit sicherstellen können. Bern führte nach 26 Minuten dank Toren von Derek Roy und Rückkehrer Andrew Ebbett mit 2:0. Doch die Seeländer reagierten mit einem Doppelschlag in der 30. Minute – Ahren Spylo und Moss mit seinem ersten Treffer sorgten innert 18 Sekunden für den Ausgleich für die Seeländer.

Simon Moser: «...und dann läuft noch alles gegen uns»

1:14 min, vom 24.1.2016

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben. Beat Gerber brachte Bern erneut in Führung (38.), Anthony Huguenin schaffte 3 Sekunden vor Drittelsende wieder den Ausgleich. Das Schlussdrittel blieb danach torlos, der SCB konnte dabei eine fast zweiminütige doppelte Überzahl nicht nutzen.

Bern bleibt unter dem Strich

Mit der 6. Niederlage in Serie (letztmals gewannen die Stadtberner am 3. Januar gegen die Kloten Flyers) verbleibt der SCB unter dem Playoff-Strich. Die Differenz zu Ambri und Lausanne auf den Rängen 7 und 8 beträgt 1 Punkt. 6 Niederlagen in Folge kassierte der stolze SCB seit dem Wiederaufstieg 1986 noch nie.

Schlusslicht Biel feierte den ersten Derby-Sieg der Saison gegen Bern und holte sich nach dem 6:2 gegen Lugano vom Dienstag weiteres Selbstvertrauen.

Video «Mathieu Tschantré: «Wir müssen auf den 10. Rang hinarbeiten»» abspielen

Mathieu Tschantré: «Wir müssen auf den 10. Rang hinarbeiten»

1:24 min, vom 24.1.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 24.01.2016, 18:15 Uhr