Davos entfernt sich weiter vom Strich

Der HC Davos hat im Nachtragsspiel der 41. NLA-Runde gegen das Spitzenteam aus Zug den zweiten Sieg innert 24 Stunden gefeiert. Damit beträgt der Vorsprung auf das neuntplatzierte Kloten 10 Punkte.

Video «Davos bucht gegen Zug wertvolle Punkte» abspielen

Davos bucht gegen Zug wertvolle Punkte

2:56 min, aus sportpanorama vom 22.1.2017

2 Spiele – 2 Siege: Der HC Davos hat ein Wochenende hinter sich, wovon alle Teams im Kampf um einen Playoff-Platz träumen. Nach Kloten schlug die Mannschaft von Arno del Curto den EVZ mit 3:2. Mit einem technischen Kabinettstücklein in der Verlängerung setzte Dino Wieser dem kampfbetonten Spiel ein Ende.

Kousal bringt Davos zwei Mal zurück

Auf den Zuger Führungstreffer durch Raphael Diaz in der 12. Minute fand Davos zunächst keine Antwort. Erst im Mitteldrittel konnte der HCD richtig Druck erzeugen. Letztlich belohnte Robert Kousal seine Farben für sehr viel Aufwand mit dem 1:1 (32.).

Dann folgte ein Abbild der ersten Spielhälfte. Nolan Diem brachte Zug erneut in Führung. Der Davos-Tscheche Kousal glich das Spielgeschehen 10 Minuten später wiederum aus. Nach 60 Minuten hiess es 2:2-Unentschieden.

Hin und Her mit krönendem Abschluss

Wie gewohnt bot die Verlängerung im 3-gegen-3-Format viel Spektakel. In der 65. Minute setzte Dino Wieser dann zum Solo an, welches er mit dem Siegtreffer krönte. Damit ist Davos neu Tabellenfünfter und hat ein beruhigendes Polster auf das neuntplatzierte Kloten.

Sendebezug: sportpanorama, 22.1.2017 18:15 Uhr