Die Ratlosigkeit des Andres Ambühl

Der HC Davos hat auch im 6. Anlauf unter Coach Arno Del Curto die Titelverteidigung verpasst. HCD-Captain Andres Ambühl findet dafür keine Erklärung.

Video «Ratloser Andres Ambühl nach dem Davoser Playoff-Out» abspielen

Ratloser Andres Ambühl nach dem Davoser Playoff-Out

1:37 min, vom 26.3.2016

Auf die 6 Meistertitel in der Ära Del Curto in den Jahren 2002, 2005, 2007, 2009, 2011 und 2015 folgte stets mindestens eine Saison ohne Krönung. Warum? «Das ist schwierig zu sagen. Darauf kann ich keine Antwort geben», sagte Andres Ambühl nach dem Out in Spiel 5 gegen Bern.

«  Es genügt nicht, wenn man erst kommt, wenn man mit zwei oder drei Toren zurückliegt.  »

Andres Ambühl

Nachdem man gegen Kloten im Viertelfinal durchmarschiert war, geriet der HCD gegen den SCB ins Stocken. «Wir haben einen richtig guten Match über 60 Minuten gezeigt und in den übrigen Spielen 40 Minuten lang gepennt», sprach Ambühl Klartext. Der 7:1-Kantersieg im zweiten Heimspiel war zu wenig. Ausreden gibt es keine. Auch die Mehrbelastung mit der Champions League will Ambühl, dem in der Serie 4 Tore gelangen, nicht gelten lassen.

Leonardo Genoni: «Denke jetzt an die schöne Zeit hier zurück»

1:35 min, vom 26.3.2016

Bitterer Abschied für Genoni

Sein letztes Spiel für den HCD bestritt Goalie Leonardo Genoni. Gerne hätte sich der Zürcher mit einem Titel verabschiedet, aber sein künftiger Arbeitgeber Bern «liess das leider nicht zu». Genoni suchte die Gründe für das Ausscheiden weniger bei der eigenen Mannschaft. «Bern war gut. Wir wussten das schon vor dem Spiel. Wir haben gesehen, was sie im Viertelfinal mit Zürich gemacht haben. Wir fanden während der gesamten Serie kein Rezept.»

Del Curto findet das Rezept auch nicht

Arno Del Curto hatte das Unheil schon vor dem Spiel kommen sehen. «Wir versuchten uns zu erinnern, wie wir diese Serien früher gewonnen haben. Aber wir schafften es nicht», erklärte er.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.3.2016, 20:00 Uhr