Eishockey-News: Gerber gesperrt – HCD verstärkt sich

Beat Gerber vom SC Bern ist wegen eines Checks gegen den Kopf für 2 Spiele gesperrt worden. Und: Der HC Davos verstärkt sich für den Spengler Cup mit 3 Stürmern.

Beat Gerber Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sperre und Busse Beat Gerber. EQ Images

Beat Gerber vom SC Bern wird wegen eines Checks gegen den Kopf von Raphael Kuonen von den SCL Tigers im 1. Drittel der NLA-Partie vom letzten Samstag (4:2) für zwei Spiele gesperrt. Zudem muss der Verteidiger eine Busse in der Höhe von 1920 Franken berappen. Eine Spielsperre hat Gerber bereits verbüsst.

Der HC Davos verstärkt sich für den Spengler Cup (26. bis 31. Dezember) mit drei Stürmern. Die beiden Amerikaner Drew Shore (Kloten) und Adam Hall (Ambri-Piotta) sowie der Schwede Per Ledin (Lausanne) werden das Traditionsturnier im Trikot der Bündner Gastgeber bestreiten.

Marin Ness verlässt den SC Bern und spielt wohl bald in der DEL für die Krefeld Pinguins. Der 23-jährige Stürmer und frühere Schweizer Junioren-Internationale wechselte vor einem Jahr von Fribourg-Gottéron zu den Bernern, für die er 22 NLA-Partien (1 Tor/1 Assist) bestritt. Zuletzt kam er beim Schweizer Meister nicht mehr zum Einsatz.

Simon Schenk (70) tritt nach über 19 Jahren in der Organisation der ZSC Lions per Ende Saison zurück. Die erste Hälfte der knapp zwei Jahrzehnte bei den Zürchern verbrachte Schenk beim ZSC, ehe er 2006 zu den GCK Lions wechselte. Zu den Höhepunkten seiner Zeit in der Lions-Organisation gehören die Meistertitel 2000 und 2001.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 15.12.16, 18:30 Uhr