HC Davos holt Noronen als Genoni-Ersatz

Der HC Davos hat auf den längeren Ausfall von Keeper Leonardo Genoni reagiert und den finnischen Routinier Mika Noronen bis Ende Jahr verpflichtet. Und: Chris Campoli verlässt den HC Lugano Richtung Schweden.

Mika Noronen, 2003 im Dress der Buffalo Sabres. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Genoni-Ersatz Mika Noronen, 2003 im Dress der Buffalo Sabres. Keystone

Der 34-jährige Mika Noronen unterzeichnete im Landwassertal einen Vertrag bis Ende Dezember, wie die «Südostschweiz» berichtet. HCD-Stammkeeper Leonardo Genoni hatte sich am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen die Kloten Flyers unglücklich am Sprunggelenk verletzt und fällt sechs bis acht Wochen aus.

Noronen, ehemaliger finnischer Nationalgoalie, bestritt in der NHL 71 Partien für die Buffalo Sabres und die Vancouver Canucks. Von 2006 bis 2009 spielte er in Russland, ehe er in seine Heimat zurückkehrte. In der letzten Saison kam er bei Tappara Tampere allerdings nur noch zu vier Einsätzen.

Campoli verlässt Lugano

Chris Campoli verlässt den HC Lugano. Der zuletzt überzählige kanadische Verteidiger unterzeichnete beim schwedischen Klub Jönköping HV71 einen Vertrag bis Saisonende. Campoli, der von Biel zum HCL gewechselt hatte, kam diese Saison nur in 8 NLA-Spielen zum Einsatz und liess sich dabei 4 Assists notieren.

Visp entlässt Zeiter

Der NLB-Klub EHC Visp trennt sich von Trainer Michel Zeiter. Der Ex-Internationale hatte seit 2010 bei den die Wallisern gearbeitet, zunächst als Spieler, danach als Trainer. Nachfolger von Zeiter wird der ehemalige Biel- und Sierre-Trainer Kim Collins.