HC Lugano verpflichtet Campoli

Der HC Lugano hat den kanadischen Verteidiger Chris Campoli für die kommende Saison verpflichtet. Damit ist das Ausländer-Quartett der Südtessiner komplett. Und: Tony Salmelainen verlässt Servette in Richtung Helsinki.

Chris Campoli jubelt in der neuen Saison für den HC Lugano. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tenüwechsel Chris Campoli jubelt in der neuen Saison für den HC Lugano. Keystone

Campoli kennt die Schweiz bereits: In der vergangenen Saison verstärkte der Verteidiger am Saisonende den EHC Biel und wusste dabei mit 6 Skorerpunkten in 10 Spielen durchaus zu überzeugen.

«Probezeit» bis Ende Oktober

Campoli trifft für Biel

0:22 min, vom 15.3.2013

Trotzdem traut der HC Lugano dem Neuzugang nicht ganz: Campoli erhielt zwar einen Vertrag für die ganze Saison, allerdings beinhaltet dieser die Option auf eine Vertragsauflösung vonseiten des Klubs per Ende Oktober.

Campoli spielte zwischen 2005 und 2012 in der NHL für die New York Islanders, Ottawa, Chicago und Montreal. Er ist der 4. Ausländer bei Lugano neben Ilkka Heikkinen (Fi), Brett McLean (Ka) und Glen Metropolit (Ka).

Salmelainen nach Helsinki

Tony Salmelainen verlässt Genf und wechselt zu IFK Helsinki. Der finnische Stürmer hatte bei den «Grenats» keinen neuen Vertrag mehr erhalten. Salmelainen spielte 5 Jahre in Genf, war zuletzt wegen langwierigen Verletzungen aber oft überzählig.