Hübl verlässt die Tigers - Blum bleibt in Kloten

Die SCL Tigers haben den Vertrag mit Torhüter Jaroslav Hübl nicht verlängert. Dafür hat sich Nati-Verteidiger Eric Blum entschieden, den Kloten Flyers treu zu bleiben. Auch Topskorer Byron Ritchie bleibt weitere Jahre beim SC Bern.

Die SCL Tigers verlängern das am Ende der Woche endende Engagement von Jaroslav Hübl nicht. Der tschechische Torhüter war vor der Saison kurzfristig als Ersatz für den verletzten Thomas Bäumle verpflichtet worden. Obwohl der 29-Jährige mit starken Leistungen überzeugt hatte, muss er die Emmentaler nun verlassen.

Hübl dürfte über den Entscheid enttäuscht sein: «Ich mag das Schweizer Eishockey. Ich will in Langnau bleiben, das ist die beste Option für mich», hatte er vor wenigen Tagen in einem Interview mit SRF gesagt. Wohin es den tschechischen Nationalkeeper zieht, ist noch nicht klar.

Klotens Blum widersteht Offerten

Eric Blum (26) hat sich mit den Kloten Flyers auf eine Vertragsverlängerung für ein weiteres Jahr geeinigt. Der von verschiedenen Klubs umworbene Verteidiger reifte seit seinem Wechsel zu den Zürchern vor 2 Jahren zum Schweizer Nationalspieler. Blum bestritt bisher 131 Spiele für die Flyers und sammelte dabei 45 Skorerpunkte (12 Tore und 33 Assists).

Ritchie und Hänni verlängern

Der SC Bern hat die Ende Saison auslaufenden Verträge mit Topskorer Byron Ritchie (35) und Verteidiger Andreas Hänni (33) verlängert. Ritchie, der in dieser Saison bislang 11 Tore und 17 Assists erzielte, bleibt mindestens bis Sommer 2015 in der Bundeshauptstadt. Hänni verlängerte um eine Saison.

Überdies wechselt der talentierte Verteidiger Dan Weisskopf am Ende der Saison zum SCB. Der 23-Jährige, derzeit beim EHC Basel in der NLB engagiert, unterschrieb für 2 Jahre.

Lammer bleibt in Zug

Dominic Lammer trägt zwei weitere Jahre das Trikot des EV Zug. Der 20-jährige Stürmer verlängerte seinen Vertrag bis 2015. Der 2011 von Kloten zur EVZ-Organisation gewechselte Lammer erkämpfte sich diese Saison einen Stammplatz.

Verfahren gegen Friedli eingestellt

Das Verfahren gegen Servette-Stürmer Samuel Friedli für den Bodycheck gegen Lukas Gerber ist eingestellt worden. Einzelrichter Reto Steinmann sprach Friedli vom Vorwurf frei, den Fribourg-Verteidiger durch übertriebene Härte verletzt zu haben. Gerber erlitt eine Hirnerschütterung und tiefe Schnittwunden - er muss vorderhand pausieren.

Nummelin wieder in Lugano

Petteri Nummelin kehrt angesichts der Verletzungsmisere beim HC Lugano ein zweites Mal in dieser Saison vorzeitig von Turku zu den Tessinern zurück. Ursprünglich war das zweite leihweise Engagement von Nummelin beim finnischen Klub vom 12. November bis zum 8. Dezember geplant gewesen. Bei den Tessinern war Nummelin zuletzt überzähliger Ausländer.