Ivo Rüthemann in Bern verabschiedet

Ivo Rüthemann ist beim letzten Saisonspiel des SC Bern von seinem langjährigen Klub verabschiedet worden. Der NLA-Rekordspieler erhält bei den Bernern definitiv keinen Vertrag mehr. Ob er seine Karriere beendet, ist noch nicht entschieden.

Rüthemann zum letzten Mal vor der Berner Fankurve. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Abschied Rüthemann zum letzten Mal vor der Berner Fankurve. Keystone

Dass der SC Bern sein letztes Saisonspiel gegen den EV Zug 2:5 verlor, passte zur verkorksten Saison des abtretenden Meisters. Der Hauptschauplatz verlagerte sich ob des lamentablen Geschehens auf dem Eis früh.

Ivo Rüthemann wurde von den Fans mit vielen Ovationen bedacht. In seinem 1072. und letzten NLA-Spiel führte er den trägen SCB als Captain in den Rink. Bei jeder Puckberührung wurde dem 37-jährigen Rekord-Stürmer viel Applaus zuteil.

Nach 15 Saisons in der Hauptstadt wird der dreifache Meister, der für die Schweiz 269 Länderspiele bestritt, dreimal an Olympischen Spielen zum Kader des Nationalteams gehörte und zwölf WM-Turniere absolvierte, keinen neuen Vertrag mehr erhalten.

Sehr wahrscheinlich wird Rüthemann seine Karriere beenden, die definitive Entscheidung darüber ist jedoch noch nicht gefallen.

Zusammenfassung Platzierungsrunde

4:12 min, aus sportaktuell vom 22.3.2014

Rapperswils Warm-up gegen Biels B-Formation

Im Warm-up für die Playout-Serie - ab Dienstag ist die Schonzeit für beide Equipen endgültig vorbei - gewann Rapperswil-Jona gegen Biel 4:2.

Rossi, Hürlimann und Jörg klärten die Angelegenheit in den ersten 23 Minuten vorzeitig. Die B-Formation der Gäste stemmte sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten gegen das Verdikt. Kevin Schläpfer schonte das Gros der Stammspieler, 11 Akteure gehörten nicht zum Aufgebot.