Kloten beendet Davoser Serie

Nach 11 Heimsiegen in Folge hat Leader Davos erstmals in dieser Saison zuhause verloren. Gegen Kloten setzte es eine 1:2-Niederlage ab.

Video «Eishockey NLA: Davos - Kloten Flyers» abspielen

Davos - Kloten Flyers

5:57 min, aus sportaktuell vom 21.11.2014

Die 11 Heimspiele dauernde Siegesserie des HC Davos hat in der 23. NLA-Runde ein Ende gefunden. Das Team von Coach Arno del Curto konnte zwar auf das 0:1 durch Simon Bodenmann (14.) reagieren und kam in doppelter Überzahl durch Dario Simion (32.) zum Ausgleich. Die Freude der Bündner währte allerdings nur 2 Minuten. Corsin Casutt schoss Kloten neuerlich in Front.

Die Gäste blieben gefährlich und zeigten sich gleichzeitig defensiv solide. Kloten-Goalie Martin Gerber erwies sich als sicherer Rückhalt. Davos präsentierte sich jedoch insgesamt zu harmlos. Dank dem Vollerfolg rücken die Flyers bis auf einen Punkt an den Strich heran.

Kloten ohne Hollenstein

Die Flughafenstädter mussten in Davos ohne Headcoach Felix Hollenstein antreten. Der 49-Jährige war zuhause gestürzt und hatte auf die Busreise ins Bündnerland verzichtet. Hollenstein wurde vom finnischen Trainer-Assistent Kimmo Rintanen vertreten. Nach SRF-Informationen war der Unfall jedoch nicht gravierend.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 21.11.2014, 22:00 Uhr