Klotens Tiefflug hält an

Kurs Richtung Playouts: Der EHC Kloten verliert beim 1:5 im Derby gegen die ZSC Lions bereits zum 3. Mal in Folge.

Video «Kloten geht beim Zürcher Derby unter» abspielen

Kloten geht im Zürcher Derby unter

4:40 min, aus sportpanorama vom 29.1.2017
  • Viele Schüsse: Trotz deutlicher Niederlage schossen die Klotener gleich viel aufs Tor wie der ZSC.
  • Weniger Punkte: Der EHC weist auf das achtplatzierte Lugano nach wie vor 9 Punkte Rückstand auf.
  • Kapitales Wochenende: In zwei Direktduellen gegen die SCL Tigers müssen Siege her.

Mangelnden Einsatz darf man dem EHC Kloten nicht vorwerfen. Wie bereits am Samstag gegen Zug zeigte das Team von Pekka Tirkkonen eine ansprechende Leistung. Doch auch im Derby gegen die ZSC Lions wurden die Zürcher Unterländer schlecht belohnt.

Zahlen sprechen gegen Kloten

Die nackten Zahlen sprachen nach der Schlusssirene eine deutliche Sprache:

  • Kloten schoss zwar gleich oft aufs Tor wie die ZSC Lions (25 Schüsse), kassierten aber dennoch eine Klatsche.
  • Für den EHC ist es die 3. Niederlage in Folge und die insgesamt 15. Pleite in den letzten 17 Partien.
  • Die Zürcher Unterländer nutzten keine ihrer Powerplay-Situationen – obwohl sie insgesamt fast 13 Minuten in Überzahl agieren konnten.

Harlacher: «Wir hatten genug Chancen»

0:42 min, vom 29.1.2017

Wie Licht und Schatten

In gänzlich anderer Gemütslage befinden sich momentan die ZSC Lions. Bei den Löwen geht es wohl nur noch darum, auf welchem der 3 ersten Ränge sie die Qualifikation abschliessen. Die aktuelle Vorherrschaft im Kanton wurde mit dem 5:1-Sieg aber geklärt – und das, obwohl vor der Partie die Klotener im Direktvergleich mit 3:2 geführt hatten.

Punkte gegen Langnau?

Nach der neuerlichen Niederlage ist das kommende Wochenende für das Tirkkonen-Team von kapitaler Wichtigkeit: Bei den zwei Direktduellen gegen Strichkampf-Konkurrent Langnau müssen endgültig Punkte her.

Bereits am Mittwoch tritt Kloten im Cup-Final gegen Genf-Servette an (ab 20:10 Uhr live auf SRF zwei). Vielleicht bringt ja ein Titelgewinn die Initialzündung zur dringend benötigten Aufholjagd.

Der NLA-Strichkampf

RangTeamSpieleTorverhältnisPunkte
5.Davos42124:11462
6.Biel42125:12061
7.Genf-Servette43109:11860
8.Lugano44123:14459
9.SCL Tigers43101:12352
10.Kloten43122:14450
11.Freiburg43108:15142
12.Ambri-Piotta43102:14041
Video «Seger: «Wir haben sehr solid gespielt»» abspielen

Seger: «Wir haben sehr solid gespielt»

0:56 min, vom 29.1.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 29.01.2017, 18:15 Uhr