Lakers holen Weltmeister Fransson - Wellinger zu Biel

Die Rapperswil-Jona Lakers verpflichten einen weiteren schwedischen Weltmeister. Die St. Galler holen von Lulea HF den 29-jährigen Verteidiger Johan Fransson. Und: Thomas Wellinger kehrt nach einer Saison in Bern per sofort zum EHC Biel zurück.

Johan Fransson im schwedischen Nationaldress. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Weltmeister Johan Fransson eroberte 2013 mit der schwedischen Nationalmannschaft den Weltmeistertitel. Reuters

Fransson trifft am Obersee auf Niklas Persson und Nicklas Danielsson, mit denen er 2013 durch einen Final-Sieg gegen die Schweiz WM-Gold geholt hat.

Gastspiel bei Lugano

Der Schwede ist in der Schweiz kein Unbekannter. Im Frühjahr 2009 gab er ein kurzes Gastspiel beim HC Lugano und 2010 gewann er mit SKA St. Petersburg den Spengler Cup in Davos. 2004 war er von den Dallas Stars gedraftet worden, er kam jedoch nie in der NHL zum Einsatz.

Fransson unterschrieb bei Rapperswil-Jona einen Einjahresvertrag. Die Lakers besitzen eine Option auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit um eine weitere Saison. Fransson wird fremdfinanziert. Seinen Transfer ermöglicht hat eine Gruppe von Sponsoren.

Wellinger: Sofortige Vertragsauflösung

Thomas Wellinger, der bereits von 2010 bis 2013 in Biel gespielt hatte, kehrt per sofort für 3 Jahre an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der 26-jährige Bündner war vor kurzem an die Klubleitung des SCB herangetreten und hatte aus persönlichen Gründen um eine Auflösung des Vertrags gebeten, der bis Ende Saison 2015/16 gültig gewesen wäre.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Abendbulletin, 8.9.2014