Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Lions gewinnen begeisternden Spitzenkampf in Zug

Der Tabellenführer aus Zürich gewinnt nach über einem Jahr wieder in Zug. Im spannenden Spitzenspiel fallen gleich 10 Tore.

Legende: Video Zusammenfassung Zug-ZSC abspielen. Laufzeit 10:04 Minuten.
Aus sportaktuell vom 25.11.2016.
  • In jedem Drittel skorten die Lions nach spätestens 106 Sekunden
  • Der ZSC feiert den ersten Sieg in Zug im Jahr 2016
  • Dem EV Zug wurden gleich zwei Tore aberkannt

Viele Tore, strittige Szenen und Emotionen en masse: so stellt man sich ein Spitzenspiel vor. Und genau dies bot die Partie beim 4:6 zwischen dem 2. Zug und dem Tabellenführer aus Zürich.

Kurz vor Spielmitte kulminierte das Geschehen auf dem Eis beim Stand von 2:4 in einer heftigen Schlägerei zwischen Timo Helbling und Ronalds Kenins. Beide wurden danach mit Spieldauer-Disziplinarstrafen unter die Dusche geschickt. In den Minuten zuvor waren den Zugern gleich 2 Tore aberkannt worden.

Legende: Video Die beiden aberkannten Tore des EVZ abspielen. Laufzeit 00:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 25.11.2016.

Spannendes Auf und Ab

Ins Spiel waren die Lions perfekt gestartet: Pius Suter hatte den Leader schon nach 25 Sekunden in Führung gebracht. Danach wogte das Spiel zwischen der 15. und 21. Minute vom 1:1-Ausgleich über die Zuger 2:1-Führung bis zum 2:4 durch Patrick Geering hin und her.

Nach der Kampfeinlage beruhigte sich das Spiel. Langweilig wurde es deshalb aber noch lange nicht: Roman Wick sorgte mit dem 2:5 für die scheinbare Entscheidung, doch Carl Klingberg mit seinem zweiten Treffer und Samuel Erni brachten noch einmal Spannung zurück. Der Ausgleich wollte dem EVZ nicht mehr gelingen. Robert Nilsson sorgte mit dem 6:4 ins leere Tor für die endgültige Entscheidung.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 25.11.16