Zum Inhalt springen

Header

Video
Lugano gewinnt zuhause gegen Ambri
Aus sportlounge vom 21.11.2016.
abspielen
Inhalt

National League Lugano macht das «Ambri-Stängeli» perfekt

In der heimischen Resega haben die «Bianconeri» das Tessiner Derby gegen Ambri mit 5:3 für sich entscheiden können.

  • Lugano gewinnt das 10. Derby vor Heimpublikum in Folge
  • Damit klettern die «Bianconeri» wieder über den Strich auf Platz 7
  • Für Ambri-Coach Hans Kossmann wird die Luft immer dünner
  • Den kuriosen Treffer zum 3:2 sehen Sie im Video unten

Backhand aus der Drehung in der Rückwärtsbewegung. Massimo Ronchettis wegweisender Treffer zum 3:2 für Lugano kurz nach Spielhälfte war optisch so unkonventionell wie für den übertölpelten Ambri-Goalie Sandro Zurkirchen überraschend.

Video
Ronchettis unkonventionelles Bachkand-Tor
Aus sportlounge vom 21.11.2016.
abspielen

Wie so oft in dieser Partie reagierte das zurückliegende Team furios. Nur wenig später traf Adrien Lauper zwischen den Beinen von Elvis Merzlikins hindurch den Pfosten. Von dort tanzte die Scheibe der Torlinie entlang, ehe Dario Bürgler in extremis klären konnte.

Blitz-Start ohne Folgen

Doch es sollte auch im 10. Auswärtsderby in Folge nicht sein: Igor Jelovac konnte die Leventiner nach Luca Fazzinis 2. Tor des Abends (45.) zum 4:2 zwar noch einmal heranbringen, sein Treffer (erneut) zwischen Merzlikins Beinen hindurch kam allerdings zu spät. Sekunden vor Schluss machte Maxim Lapierre mit einem «Empty-Netter» den Sack zu.

Die Partie hatte mit einem Paukenschlag begonnen: Bereits in der 3. Minute konnte Thibaut Monnet einen Abpraller bei Merzlikins verwerten, nur 23 Sekunden später erwischte Fazzini Zurkirchen zwischen den Beinen. Auch in der 4. Spielminute brannte es auf beiden Seiten vor dem Tor lichterloh – in extremis konnten die beiden Torhüter vorerst weitere Treffer verhindern.

Damit wartet Ambri seit September 2013 auf einen Sieg auswärts gegen den Kantonsrivalen und entfernt sich weiter vom Strich, derweil Hans Kossmanns Stuhl immer stärker wackelt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlounge, 21.11.16, 22:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen