Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

National League Minimalistische ZSC Lions neue Leader

Die ZSC Lions sind mit einem 2:1-Sieg über Schlusslicht Langnau an die Spitze der NLA zurückgekehrt. Ryan Keller und Robert Nilsson korrigierten bei Spielhälfte einen zwischenzeitlichen Rückstand.

Lions holen Guerra

Box aufklappenBox zuklappen
Samuel Guerra
Legende: EQ

Samuel Guerra wechselt auf kommende Saison von Davos zu den ZSC Lions. Der 22-jährige Verteidiger unterzeichnete einen Zweijahres-Vertrag.

Drei Überzahl-Situationen liessen die ZSC Lions im 1. Drittel ungenutzt. Besser machten es die Gäste: 52 Sekunden nach Einwurf der Scheibe im Mittelabschnitt schoss Ville Koistinen die Langnauer im Powerplay in Front.

Fatale Abpraller

In den folgenden Minuten hatte das Laporte-Team gar Chancen zum 2. Treffer. Die 4. kleine Bankstrafe gegen die Tigers brachte dann die Wende: Ryan Keller überwand SCL-Keeper Ivars Punnenovs bei einem Rebound (31.).

Zwei Minuten später hiess es dank Robert Nilsson 2:1. Auch der Schwede profitierte von einem Abpraller.

In den Schlusssekunden versuchten die Tigers, die Verlängerung mit 6 Mann zu erzwingen, es blieb aber beim 2:1.

ZSC Lions alleine voraus

Die Lions liegen damit alleine an der Tabellenspitze, 3 Zähler vor den punktgleichen Zug, Freiburg und Davos. Sie haben doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie die Rote Laterne aus dem Emmental.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.