Zum Inhalt springen

Header

Video
Hofmann checkt den Schiedsrichter
Aus Sport-Clip vom 26.02.2016.
abspielen
Inhalt

National League Schiedsrichter umgefahren: Hofmann wie Wideman?

Im Spiel zwischen Lugano und Zug kam es zu einem Zusammenstoss von HCL-Stürmer Grégory Hofmann mit Schiedsrichter Andreas Fischer. Die Szene erinnerte an einen Vorfall in der NHL, wo der Spieler anschiessend hart bestraft wurde.

Es wäre wohl unangebracht, Grégory Hofmann Absicht zu unterstellen. Trotzdem wird man den Eindruck nicht los, der Tessiner Angreifer hätte durchaus die Möglichkeit gehabt, dem Unparteiischen auszuweichen. Andreas Fischer konnte nach einer kurzen Pause weitermachen.

In der NHL hat sich vor einigen Wochen eine ähnliche Situation abgespielt. Nur dort stellte sich die Frage nach Absicht nicht, da Calgary-Verteidiger Dennis Wideman den Linienrichter mit einem Crosscheck niederstreckte. Wideman wurde anschliessend für 20 Spiele gesperrt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick , Gersau
    Also ich erinnere mich, dass letztes Jahr Zug's Stürmer Herzog für 7 Spiele gespert wurde weil er den Schiedsrichter "angerempelt" hatte. Wenn ich nun die Aktion von Hoffmann mit der von Herzog vergleiche muss ich sagen, dass es bei Hoffmann eigentlich mehr als 7 Spielsperren geben müsste, denn zum einen war die Aktion von Herzog während laufendem Spiel, und zum anderen nicht so hart wie das von Hoffmann.
  • Kommentar von E.Wagner , Zug
    Wenn er weiter so pfeift wie gestern, kann ich Hoffmann verstehen.
    1. Antwort von Markus Bachmann , Jona
      Die Jagd auf die Schiedsrichter ist also eröffnet? Gewalt gegen Schiedsrichter tolerieren? Was wäre denn ihr Vorschlag wie man mit einem Spieler verfährt nach einer vergebenen Chance oder einem schwachen Match?
  • Kommentar von Michael altist , St. Gallen
    So ein Blödsinn die beiden Checks zu vergleichen. Hahnebüchen dieser Vergleich. Wie der Dummschwätzer im Teleclub schon sagte: wenn das eine Strafe gibt gegen Hoffmann, dann bezahle er sie für ihn!!! Das sagt alles!