Zug ist zurück im Geschäft

Zug hat den SC Bern erneut in der Verlängerung in die Knie gezwungen – diesmal dank Fabian Schnyder mit 3:2. Nach einer 2:0-Führung hatten sich die Zentralschweizer den Ausgleich in der Serie aber hart erarbeiten müssen.

  • Vorteil weg: Der Meister kassiert die 2. Niederlage in Folge – es steht 2:2
  • Serie zu Ende: Bern verpasst es, zum 10. Mal nacheinander auswärts zu gewinnen
  • Spannung zurück: Jetzt greift der Modus «best of 3» – Spiel 5 am Ostersamstag in Bern

Es brauchte beim 4. Aufeinandertreffen in diesem Playoff-Final einen doppelten Fabian Schnyder zur endgültigen Entscheidung. So hatte der 31-jährige Ur-Zuger in der 16. Minute bereits die 2:0-Führung besorgt.

Doch seine Farben verspielten diesen Vorsprung – wie schon am Dienstag kam es zum Showdown in der Verlängerung. Dabei blieb erneut den Zugern das Glück hold. 4:15 Minuten hatten sie vor 2 Tagen zum Premieren-Sieg in dieser Serie benötigt. Diesmal dauerte es lediglich 161 Sekunden, ehe sie nachlegen konnten.

Schnyder mit dem letzten Einsatz

Schnyder schiesst den EVZ ins Glück

2:15 min, vom 13.4.2017

Nach einem Puckverlust Martin Plüss' in der neutralen Zone kam Fabian Schnyder im Fallen zum erfolgreichen Abschluss. Eric Blum hatte nicht ausreichend Störarbeit verrichten können.

Dabei war es ausgerechnet «Oldie» Plüss gewesen, der seine Farben in der 22. Minute mit dem 2:1 zurückgebracht hatte. Sein Schuss Richtung Tor war von Santeri Alatalos Schlittschuh noch abgelenkt worden.

Die Startphase hingegen hatte zweifellos den Zentralschweizern gehört. Gleichermassen dominante wie euphorisierte Gastgeber nahmen das Gehäuse von SCB-Keeper Leonardo Genoni unter Dauerbeschuss. Vor Schnyder hatte bereits Dominic Lammer (11.) für den perfekten Auftakt gesorgt.

Zwischenzeitlich mit neuem Schwung

In der Folge machten die «Mutzen» plötzlich vieles besser, während der EVZ das angeschlagene Tempo nicht halten konnte. Nachdem Plüss hatte verkürzen können, reichte es auch noch zum Ausgleich durch Simon Moser (44.). Danach verebbte Berns Energieschub wieder.

So kam es, dass das Team von Trainer Kari Jalonen seine 1. Auswärtsniederlage seit dem 0:6 in Zug vor fast 3 Monate kassierte – und in dieser Finalserie plötzlich wieder von vorn beginnen muss.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.04.2017 20:10 Uhr