Ajoie holt den NLB-Titel

Der HC Ajoie hat sich dank einem 4:2-Heimsieg über die Rapperswil-Jona Lakers den Meistertitel in der NLB geholt. Freuen darf sich auch der EHC Biel, der damit seinen Platz in der NLA behält.

Video «Ajoie ist NLB-Meister» abspielen

Ajoie ist NLB-Meister

3:37 min, aus sportaktuell vom 1.4.2016

Matchwinner für Ajoie war vor 4200 Zuschauern Klub-Legende Steven Barras, der in seinem allerletzten Spiel für die Jurassier die Tore zum 2:0, 3:1 und 4:2 (ins leere Tor) schoss. Ajoie feierte damit den 3. NLB-Titel nach 1988 und 1992, als man zweimal den Sprung in die NLA schaffte.

Spiel 6 fast wie Spiel 5

Die 6. Partie in der Final-Serie war lange eine Kopie des 5. Spiels, das die Lakers in extremis mit 4:3 in der Verlängerung gewonnen hatten. Wieder führte Ajoie 2:0 und 3:1, wieder kamen die St.Galler in der Schlussphase auf 2:3 heran.

Steve Guerdat freut sich für den HC Ajoie. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Olympiasieger als Fan Auch Steve Guerdat freut sich für den HC Ajoie. Keystone

Doch am Ende machten sich die Lakers ihre Aufholjagd mit 2 Strafen zunichte und schafften den Ausgleich nicht mehr, Barras beendete mit seinem Empty-Netter die letzten Hoffnungen. Ajoie gewann die Serie damit wie bereits in Viertelfinal (gegen La Chaux-des-Fonds) und Halbfinal (gegen Olten) mit 4:2 Siegen.

EHC Biel bleibt oben

Durch den Finalsieg von Ajoie entfällt die Liga-Qualifikation, der neue Meister hat vorzeitig auf ein Aufstiegsgesuch verzichtet. Der EHC Biel, der am Donnerstag den Playout-Final gegen die SCL Tigers verloren hatte, bleibt damit auch nächste Saison in der NLA.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 01.04.2016, 22:20 Uhr