Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Trinec - Kanada
Aus Sport-Clip vom 26.12.2019.
abspielen
Inhalt

Auftaktsieg gegen Trinec Dem Team Canada reichen zwei starke Drittel

  • Das Team Canada gewinnt zum Auftakt in der Gruppe Cattini am Spengler Cup gegen Ocelari Trinec mit 4:1.
  • Die Kanadier dominieren 40 Minuten lang nach Belieben, lassen aber zu viele Chancen liegen.
  • Trinec tritt im 3. Drittel wie verwandelt auf, kommt aber nicht mehr zurück.

Es hätte noch einmal spannend werden können im Eisstadion Davos, ja spannend werden müssen. Doch Kanadas Schlussmann Zach Fucale hatte 10 Minuten vor Spielende etwas dagegen. Mit einem unglaublichen Save verhinderte der 24-Jährige den Anschlusstreffer zum 2:3 von Ocelari Trinec und sicherte seinen Farben am Ende den 4:1-Sieg.

Video
Riesenparade von Fucale
Aus Sport-Clip vom 26.12.2019.
abspielen

Kanada lange dominant

Nach den ersten 40 Minuten deutete wenig darauf hin, dass die Tschechen noch einmal ins Spiel zurückfinden würden. Das Team Canada dominierte das Geschehen über weite Strecken. Ein Torverhältnis von 29:12 nach 2 Dritteln zugunsten der Nordamerikaner sprach eine deutliche Sprache. Speziell im Powerplay wussten die «Ahornblätter» zu überzeugen:

  • 6. Minute: Die Tschechen verlieren in Unterzahl die Scheibe nach einem gewonnenen Bully. Via Dustin Jeffrey kommt der Puck zu Kris Versteeg, der per One-Timer zum 1:0 einnetzt.
  • 23. Minute: Erneut können die Kanadier mit einem Mann mehr agieren. Maxim Noreau bringt die Scheibe klug auf den gegnerischen Kasten, wo Kevin Clark zum 2:0 ablenken kann.

Kurz darauf schoss der Favorit das 3:0. Prädikat: höchst sehenswert. Nach einem Bully in der eigenen Zone lancierten Ian Mitchell und Clark einen Konter, den Letzterer nach einem Doppelpass eiskalt vollendete.

Video
Kanadischer Konter wie aus dem Lehrbuch
Aus Sport-Clip vom 26.12.2019.
abspielen

Im 3. Drittel traten die Tschechen wie verwandelt auf und sorgten noch einmal für ein spannendes Spiel. Doch spätestens mit dem 3. Treffer von Clark zum 4:1 ins leere Tor war die Partie definitiv entschieden. Während sich das Team Canada über einen Pflichtsieg freuen darf, dürfte das Schlussdrittel den Spielern von Ocelari Trinec Mut für die weiteren Spiele machen.

Trinec trifft auf Davos

Als Verlierer des Startspiels steht Ocelari Trinec bereits am Freitag wieder im Einsatz und trifft auf den HC Davos. Verfolgen Sie die Partie ab 20:10 Uhr auf SRF zwei sowie in unserer Sport App mit Stream und Ticker.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.12.2019 20:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jaro Bels  (Gotod)
    Der „unglaubliche Save“ hat sogar einen Namen - Hasek Save. Er wurde ausgerechnet von einem Tschechen - Dominik Hasek „erfunden“. Dieser hat damit in NHL (1990-2008) viele aussichtslose Situationen sensationell gelöst und sich dadurch auch den Nicknamen Dominator verdient. Der Torhüter wirft seinen Stock weg, legt sich quer vor dem Tor auf das Eis und versucht mit dem freien Bein und leerer Hand oben den Puck zu fangen. Gestern hat es der Fucale nicht nur einmal vorgeführt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen