Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Langenthal - La-Chaux-de-Fonds abspielen. Laufzeit 01:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.04.2019.
Inhalt

«Sweep» im Playoff-Final Langenthal holt den Titel in der Swiss League

  • Der SC Langenthal gewinnt auch das 4. Playoff-Finalspiel in der Swiss League.
  • Die Oberaargauer schlagen Quali-Sieger La Chaux-de-Fonds mit 3:1 und entscheiden die Serie mit 4:0 Siegen für sich.
  • Für den SCL ist es der 3. Meistertitel nach 2012 und 2017 in der Swiss League.

Die Neuenburger Gäste gingen nach 13 Minuten durch Adam Hasani zwar in Führung. Diesen Vorsprung vermochte La Chaux-de-Fonds aber bloss 98 Sekunden lang zu halten, ehe Nico Dünner ausglich. Stefan Tschannen (36.) und Pascal Pelletier (60.) erzielten die weiteren Treffer.

Nur 3 Gegentreffer in der Finalserie

Langenthal ist gewiss der verdiente Meister. Die Langenthaler dominierten während der letzten 2 Monate die Liga fast nach Belieben. Sie beendeten die Qualifikation mit 10 Siegen aus den letzten 11 Runden. In der Final-Serie gegen Chx-Fds liess der SCL zudem nur 3 Gegentreffer zu.

Liga-Quali ja – und allfälliger Aufstieg?

Nun geht es in die Ligaqualifikation. Der Gegner dort heisst entweder Rapperswil-Jona Lakers oder HC Davos. Ob Langenthal in der Lage sein wird, die Auflagen der Liga für einen allfälligen Aufstieg zu erfüllen, darf bezweifelt werden. Zumal der neue Sportdirektor Kevin Schläpfer und der künftige Präsident Gian Kämpf bereits öffentlich erklärt haben, dass der SCL in Zukunft den Gürtel eher enger schnallen muss und einen Umbruch in Angriff nehmen will.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 03.04.2019, 23:00 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.