Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Abschluss der Gruppenphase Rechenspiele: Von Platz 2 bis 4 ist alles möglich

Auf welchem Platz beendet die Nati die Gruppenphase an der WM in Bratislava? Hier gibt es die möglichen Szenarien.

Patrick Fischer gibt Anweisungen.
Legende: Viele Szenarien möglich für Patrick Fischer und seine Spieler. Reuters

So wird die Schweiz Gruppen-Zweite

Mit einem Sieg gegen Tschechien mit 2 Toren Differenz und wenn Schweden am Abend gegen Russland nach 60 Minuten verliert.

Weshalb?

  • Die Schweiz, Schweden und Tschechien hätten in diesem Fall alle 15 Punkte auf dem Konto.
  • Im Vergleich der Direktduelle hätten dann alle Teams 3 Punkte.
  • Bei der Tordifferenz aus den Direktbegegnungen würden die Schweiz (+1) und Tschechien (+1) besser dastehen als Schweden (-2).
  • Die Schweiz wäre wegen der gewonnenen Direktbegegnung vor Tschechien klassiert.

Mögliche Viertelfinal-Gegner: Kanada, USA oder Deutschland

So wird die Schweiz Gruppen-Dritte

Mit einem Sieg gegen Tschechien mit einem Tor Differenz, unabhängig davon wie Schweden am Abend gegen Russland spielt.

Weshalb?

  • Sollte Schweden gegen Russland verlieren, hätten die Skandinavier, die Tschechen und die Schweizer 15 Punkte auf dem Konto.
  • Bei der Tordifferenz aus den Direktbegegnungen würde Tschechien (+2) besser dastehen als die Schweiz (+/-0) und Schweden (-2).
  • Punkten die Schweden gegen Russland, wären sie in jedem Fall Zweite, die Schweiz würde wegen der gewonnenen Direktbegegnung vor Tschechien liegen.

Mögliche Viertelfinal-Gegner: Finnland, Kanada, USA

So bleibt die Schweiz Gruppen-Vierte

Mit einem Sieg in der Verlängerung oder Penaltyschiessen sowie bei einer Niederlage gegen Tschechien.

Mögliche Viertelfinal-Gegner: Finnland, Kanada oder USA

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.05.2019, 20:00 Uhr.

Video
Schweizer Sorgenkind Powerplay: Wird's mit Niederreiter besser?
Aus sportaktuell vom 20.05.2019.
abspielen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Bla Bla - als 4. besteht die Möglichkeit die Finnen rauszuwerfen, was bei diesem Stand das bestmögliche Los ist. Schafft man das, ist man im Turnier angekommen. Also los...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Stähli  (Mich)
    Interessante Rechenspiele!
    Wenn ich es richtig verstanden habe würde Tschechien bei einer Niederlage der Schweiz mit einem Tor weniger vor der Schweiz liegen wenn Schweden verliert und wenn Schweden gewinnt wäre Tschechien hinter der Schweiz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Vielleicht täusche ich mich, aber aus meiner Sicht war die Gruppe B der Schweiz stärker besetzt! Das in einer Gruppe der Weltmeister und Olympiasieger, sowie der WM 2 spielt, während in der andern Gruppe , der Olympiazweite und dritte sowie der 3 , der WM. Was mir an der WM auch zu denken gab , ist die 2 Klassen Gesellschaft. Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn so viele Teams an der A WM zu haben. Eine WM mit 10 Mannschaften wo jeder gegen jeden spielt würde mehr Sinn machen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen