Zum Inhalt springen

Header

Video
Lettland trägt die WM 2021 aus
Aus sportflash vom 02.02.2021.
abspielen
Inhalt

Kein zweiter Austragungsort Die Eishockey-WM findet nur in Lettland statt

Nachdem Belarus die Austragung der WM entzogen wurde, hat die IIHF entschieden: Lettland ist alleiniger Gastgeber.

Die lettische Hauptstadt Riga wird vom 21. Mai bis 6. Juni einziger Austragungsort der Eishockey-WM sein. Angesichts der Risiken durch die Corona-Pandemie entschied sich das Council des Internationalen Eishockeyverbands für eine Lösung mit möglichst wenigen Reisen.

Die 16 Teams werden im gleichen Hotel untergebracht sein. Die Duelle der Gruppe B, 2 Viertelfinals, die Halbfinals, der Final sowie das Spiel um Platz 3 werden in der Riga-Arena ausgetragen.

Video
Weibel: «Das ist für alle die beste Lösung»
Aus Sport-Clip vom 02.02.2021.
abspielen

Fans im Stadion?

Das Olympia-Sportzentrum wird zu einer Eishalle mit 6000 Plätzen umgebaut. Dort werden die Partien der Gruppe A mit der Schweiz sowie 2 Viertelfinals über die Bühne gehen. Ob Zuschauer zugelassen werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden.

Ursprünglich waren Riga und Minsk als gemeinsame Austragungsstädte vorgesehen gewesen. Wegen der politischen Unruhen und der Kritik an dessen autoritären Präsidenten Alexander Lukaschenko hatte die IIHF Belarus jedoch die Durchführung der WM entzogen.

Video
Archiv: Belarus darf die WM 2021 nicht ausrichten
Aus sportflash vom 18.01.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Lorenzo Ciliberto  (Lavrentius)
    Die schlimmsten sind doch die Sportfunktionäre. Das ist eine ganz spezielle Mafia. Politik und Sport gehen Hand in Hand. Es würde mich freuen, wenn auch Qatar die WM entzogen würde, aber das wird nie passieren. Auch wenn es keine Demokratie ist, haben die doch genug Geld... Ich schaue weder Hockey noch Fussball WM. Es reicht.
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Gute Sache! Hoffentlich mit einigen Zuschauern. Ich verstehe bis heute nicht, warum man keine Leute mehr in die Stadien lässt trotz guten Schutzkonzepten und Abständen zwischen den Sitzen getrennten Ein- und Ausgängen, etc... Wenn nur ein Drittel ausgelastet werden könnte, wäre das schon sehr toll.
    1. Antwort von Heiner Zumbrunn  (Heiner Zumbrunn)
      Ich denke nicht. das Problem sind nicht die Stadien, sondern die Reise hin - das warten vor und nach dem Spiel, ... Wir Menschen sind zu wenig klug, um as Schutzkonzepte, die einfach umzusetzen wären befolgt werden.
    2. Antwort von Paul Wagner  (päule)
      Jeder Veranstalter, jedes Geschäft, jede Beiz, jeder Gastgeber behauptet dass bei ihm GAAAANZ SICHER keine Ansteckungen passieren. Das ist eine naive und egoistische Schutzbehauptung.
      Egal wie gut ein Schutzkonzept ist und wieviel Aufwand man betreibt - JEDE Veranstaltung schafft zusätzliche Kontakte. Am Veranstaltungsort, bei der Verpflegung, der Anreise, im Hotel, bei den Teilnehmern, Staff, Fans, Mitarbeitern ... das muss einfach mal in die Schädel rein.