Zum Inhalt springen

Header

Die Schweizer Presse zeigt sich nach dem Final-Einzug der Schweizer Nati euphorisch.
Legende: Viel Lob Die Schweizer Presse zeigt sich nach dem Final-Einzug der Schweizer Nati euphorisch. SRF
Inhalt

WM «Noch ein Sieg bis zur Ewigkeit»

Die Schweizer Eishockeyaner haben bei der WM in Stockholm mit dem Einzug in den Final Geschichte geschrieben. Der Halbfinalsieg gegen die USA löste auch in der Schweizer Presse Begeisterung aus. Einig ist man sich, wie das Frühlings-Märchen zu Ende gehen soll.

Mit einer sensationellen Leistung hat sich die Schweizer Nati beim 3:0 im WM-Halbfinal gegen die USA den Weg in den Final gebahnt. Der erste Medaillengewinn seit 60 Jahren ist bereits Tatsache, am Sonntagabend bietet sich dem Team von Sean Simpson gegen Schweden gar die Chance auf WM-Gold. Dementsprechend euphorisch präsentiert sich die Berichterstattung der Schweizer Presse.

SonntagsBlick: «Besser geht es nicht»

«Geili Sieche!», bringt der SonntagsBlick das auf den Punkt, was wohl jeder Eishockey-Fan nach dem überragenden Auftritt gegen die USA gedacht hat. Und weiter: «Das war das Spiel aller Spiele, besser geht es nicht. Die Amerikaner werden von A bis Z dominiert, den NHL-Profis bleibt glatt die Spucke weg.»

Etwas nüchterner gibt sich die NZZ am Sonntag: «Historischer Erfolg. Erstmals im WM-Final.» Gleichzeitig wird der scheinbar unaufhaltbare Siegeszug der «Schweizer Sturköpfe» hervorgehoben. Le Matin Dimanche ordnet den Finaleinzug als «grösste Sensation im modernen Eishockey» ein.

WM-Titel als Krönung

Einig ist man sich in der Presselandschaft darüber, wie das Schweizer Eishockey-Märchen im Final gegen Gastgeber Schweden zu Ende gehen soll: «Jetzt Gold», titelt die Schweiz am Sonntag. Für die Ostschweiz am Sonntag ist es «Noch ein Sieg bis zur Ewigkeit».

Der SonntagsBlick gibt sich vor dem Duell mit den Schweden siegessicher: «Wir sind Favorit! Weil: Seit 1986 hat keiner mehr zu Hause den Pott geholt.» Angesichts des Heimvorteils, den die Schweden am Sonntagabend im Globen geniessen werden, findet die Schweiz am Sonntag, dass «diese Nati einen Sonderflug verdient hat», um genügend Fans aus der Schweiz zur Unterstützung nach Stockholm zu bringen.

TV- und Radio-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen
TV- und Radio-Hinweis

Den WM-Final zwischen der Schweiz und Schweden können Sie am Sonntagabend ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen. Auf Radio SRF 3 halten wir Sie mit Live-Einschaltungen auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max schneider , schönenberg
    warum um himmelswillen werden diese schiedsrichter nicht kritisiert!? es ist eine schweinerei, wie die schweiz diskriminiert wird. na ja, ihr schweizer fernsehleute sied wie die linken politiker und denken wir müssen halt die liebensein und dann kommt alles schon iergendwie gut. macht weiter so, das fördert den unsportlichen eishokey
  • Kommentar von Anton Hofer , Malleray
    noch knapp eine halbe Stunde. Puls geht langsam aber sicher hoch und die Spannung steigt. Muss noch irgendwie etwas bereitstellen zur beruhigung der Nerven. Erdnüssli.^^ Hopp Schwiiz!! Hopp Schwiiz!
  • Kommentar von E.Wagner , Zug
    Frage an Frau Bucheli und die Studio-Gäste, wann hat ein Team den Final erreicht ohne Niederlage?