Zum Inhalt springen

Header

Video
Andrighetto stösst zur Nati
Aus sportaktuell vom 13.05.2019.
abspielen
Inhalt

«Spiele, wo man mich braucht» Andrighetto: Nur die Versicherungslösung war kompliziert

Nationalcoach Patrick Fischer kann schon im Spiel gegen Österreich auf eine echte Verstärkung zählen: Sven Andrighetto.

Mit dem Zürcher stiess am Montag eine der grossen Figuren der letzten WM zur Nati. Andrighetto gelangen in Kopenhagen in 9 Spielen ebenso viele Skorerpunkte. Der 26-Jährige verpasste die 10. Partie aufgrund einer Sperre. Diese handelte er sich ausgerechnet gegen Österreich im Startmatch ein. Am Dienstag kommt es zum Wiedersehen.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die 3. WM-Partie zwischen der Schweiz und Österreich am Dienstag ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Dass Andrighetto überhaupt in die Slowakei gereist ist, rechnen ihm die Nati-Verantwortlichen hoch an. «Es ist ein Riesen-Commitment, dass er im vertragslosen Zustand zur Nati gekommen ist», sagt Direktor Raeto Raffainer.

Video
Raffainer erklärt: «Andrighettos Versicherungslösung war kompliziert»
Aus Sport-Clip vom 13.05.2019.
abspielen

«Es war komplizierter als mit den NHL-Spielern, die mit Vertrag zu uns gestossen sind. Es brauchte eine andere Versicherungslösung», erklärt Raffainer. Die Freigabe von Colorado sei aber kein Problem gewesen.

Andrighettos Zeit in Denver abgelaufen

Das Abenteuer bei den Avalanche ist für Andrighetto nach dem Out im Playoff-Viertelfinal gegen San Jose und nach insgesamt 3 Jahren in Denver beendet. 17 Punkte (davon 7 Tore) in 64 Spielen gelangen ihm 2018/19.

«Meine Offensivproduktion war nicht so hoch», erklärt der Flügelstürmer. Die Erklärung liegt auf der Hand. «Ich erhielt eine defensivere Aufgabe als in den Jahren zuvor, spielte in der dritten und meist in der vierten Linie mit weniger Eiszeit», so Andrighetto. Er habe mehr im Boxplay als im Powerplay gespielt, dafür sein Defensivspiel verbessert.

Video
Andrighetto: «Das Team hat mich super aufgenommen»
Aus Sport-Clip vom 13.05.2019.
abspielen
Ich wurde super aufgenommen. Die Stimmung ist toll im Team. Wir haben es lustig.
Autor: Sven Andrighetto

Offensivere Rolle in der Nati

In den Playoffs bestritt er zwar nur 5 von 12 Spielen. Er habe die Zeit aber genutzt, um fit für die WM zu sein. Dort ist wieder eine offensivere Rolle für ihn vorgesehen. «Wir kennen ihn gut, er hat einen offensiven Touch und wird uns auch im Powerplay unterstützen», sagt Raffainer.

Andrighetto gibt den Viertelfinal als erstes Ziel aus: «Wir haben Selbstvertrauen und eine gute Mannschaft.» Die Stimmung im Team sei toll. Er sei super aufgenommen worden. Allüren hat er keine: «Wunschposition? Ich spiele, wo man mich braucht.»

Sven Andrighetto.
Legende: Trainierte am Montag erstmals mit der Nati Sven Andrighetto. Freshfocus

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.05.2019, 20:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas F. Koch  (dopp.ex)
    Seine wenige Eiszeit in den NHL-Playoffs könnte ein Vorteil für die Nati sein. Er hat damit ein paar Körner Reserve im Tank.
  • Kommentar von Beni Stössel  (Stoessbe)
    Genau solche Spielertypen wie Andrighetto braucht es, um auf diesem Niveau etwas zu reissen. Ich wünsche ihm und der ganzen Mannschaft viel Glück! Hopp Schwiz!!
  • Kommentar von Lukas Hasler  (Lukas Hasler)
    Warum genau braucht ein Spieler, der im vertragslosen Zustand ist, von seinem Verein eine Freigabe? Kann das jemand erklären?
    1. Antwort von Franz Marti  (F Marti Matt)
      Der Beginn der FreeAgency Phase ist immer der 1. Juli, denke bis dahin hat die Colorado Avalanche noch alle Rechte an Andrighetto, könnten ihn theoretisch auch noch traden, zBsp. Am Draft Tag....
    2. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Ich kenne den Vertrag von Andrighetto nicht. Es kommt auch darauf an ob er restriced free agent (RFA) oder unrestriced free agent wird (UFA) wird. Bei RFA behalten die Avs alle Rechte und können ihm ein Qualifikationsangebot unterbreiten, welches er annehmen kann. Dieses kann dann aber (ab dem ersten Juli) von anderen Teams getopt werden. Sollte er UFA werden, verlieren die Avs die Rechte an ihm und er bzw. sein Agent müssen sich ein Team suchen, die mit seinem Vertrag daccord sind.
    3. Antwort von Hans Peter  (Hanspeter97)
      Sorry, ich bekomme das nicht in einen Kommentar mit 500 Zeichen rein. Einfach mal Free Agent bei Wikipedia eingeben, evtl. verschafft das Klarheit. Ist spannend, aber durchaus auch kompliziert.