Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bald Januar bis Dezember? Fifa-Vize hält Saison-Umstellung aufs Kalenderjahr für möglich

Fifa-Vizepräsident Victor Montagliani zieht eine Umstellung der europäischen Fussballligen auf das Kalenderjahr in Betracht.

Victor Montagliani
Legende: Fände Argumente für eine Änderung Victor Montagliani. imago images

«Das ist keine Idee, die verworfen werden sollte», sagte der 54-jährige Chef des Kontinentalverbandes für Nord- und Mittelamerika im Interview mit dem italienischen Radiosender Sportiva. «Es könnte eine Lösung sein mit Blick auf die kommenden zwei Jahre und die Winter-WM.»

Die Weltmeisterschaft 2022 in Katar wird aufgrund der Hitze in den Sommermonaten vom 21. November bis 18. Dezember gespielt. Der Rahmenterminkalender des Profifussballs muss deshalb im Vorfeld angepasst werden.

Mehr Zeit und weniger Änderungen

Die Umstellung der Meisterschaften auf ein Kalenderjahr hätte den Vorteil, dass die Ligen nach der Corona-Krise bis zum Jahresende 2020 deutlich mehr Zeit hätten, die unterbrochene Saison zu Ende zu bringen.

Anschliessend könnte man für mindestens 2 Jahre im Kalender-Rhythmus spielen, wodurch keine weiteren gravierenden Änderungen für die WM in Katar nötig würden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Ich würde das Beführworten. Aber eine kurze Pause im Sommer würde den Spitzenspielern gut tun.
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    Muss ja nicht gleich Jan bis Dez sein. Aber März bis Nov. Dafür im Sommer durchspielen.