Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung GC - Wil
Aus Sport-Clip vom 30.06.2020.
abspielen
Inhalt

27. Runde der Challenge League Buff schiesst GC auf den Barrage-Platz

  • Die Grasshoppers drehen gegen Wil einen 0:1-Rückstand in einen 4:1-Sieg.
  • Oliver Buff ist mit 2 Treffern der Mann des Spiels.
  • Weil Vaduz in Schaffhausen nur 2:2 spielt, rückt GC auf den Barrage-Platz vor.
  • Die «Hoppers» liegen nur noch 8 Punkte hinter der Leaderposition, da sich Lausanne-Sport und Stade-Lausanne-Ouchy 0:0-Unentschieden trennten.

Es war alles angerichtet für GC: Dank der Schützenhilfe aus Schaffhausen wussten die Grasshoppers, dass sie mit einem Sieg gegen Wil auf den 2. Tabellenrang vorstossen könnten.

Starke Moral der Hoppers

Die Begegnung im Letzigrund startete dann jedoch nicht wunschgemäss für die Zürcher. Erst verschoss Nassim Ben Khalifa einen Elfmeter (18.) und anschliessend brachte Julian Vonmoos den Gast aus Wil sogar mit 1:0 in Führung (28.).

Der Schweizer Rekordmeister reagierte auf den Rückstand und glich dank dem Treffer von Oliver Buff (39.) noch vor der Pause aus. In der 70. Minute war es erneut Buff, der mit seinem zweiten Tor die Weichen für den Heimsieg stellte. Nikola Gjorgjev (90+2.) und Mychell Chagas (90+5.) trafen in der Nachspielzeit und sicherten den «Hoppers» die drei Punkte.

Video
Interview mit GC-Trainer Zoltan Kadar nach dem 4:1-Sieg gegen Wil
Aus Sport-Clip vom 30.06.2020.
abspielen

Vaduz mit Kampfgeist zu einem 2:2-Remis

Der FC Vaduz spielte in Schaffhausen nur 2:2-Unentschieden, kann aber froh sein, in der Munotstadt zumindest einen Punkt gewonnen zu haben.

Veljko Vukasinovic (11. Minute) und Helios Sessolo (28.) brachten Schaffhausen früh mit 2:0 in Front. Noch bitterer wurde es für Vaduz, als Mittelfeldspieler Yago Gomes (34.) Gelb-Rot sah. Kurze Zeit später (37.) scheiterte Helios Sessolo mit einem Penalty an Vaduz-Goalie Benjamin Büchel.

Manuel Sutter machte es in der 44. Minute besser und erzielte per Elfmeter den Anschlusstreffer für Vaduz. In der 60. Minute konnten die Gäste durch Tunahan Cicek sogar noch den Ausgleich erzielen.

Video
Zusammenfassung Schaffhausen - Vaduz
Aus Sport-Clip vom 30.06.2020.
abspielen

Lausanne patzt erneut

Leader Lausanne kommt nach dem Re-Start weiter nicht auf Touren. Die Waadtländer bleiben auch in der vierten Partie nach der Wiederaufnahme der Challenge League sieglos und haben nur noch 8 Punkte Vorsprung auf GC. Im Derby gegen Aufsteiger Stade Lausanne-Ouchy reichte es der Mannschaft von Giorgio Contini nur zu einem 0:0.

Herbe Klatsche für Aarau

Der letztjährige Barrage-Teilnehmer Aarau verlor gegen den FC Winterthur gleich mit 2:5. Bereits nach 45 Minuten lag die Mannschaft von Patrick Rahmen mit 1:5 in Rückstand.

Super League Goool, 30.6.20, 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sandy Isserlis  (sandyisserlis)
    GC spielt stark. Das hat bestimmt was mit den neuen Besitzer zu tun. Die Spieler wissen die haben Geld und die müssen sich nun von der beste Seite zeigen, sonst werden sie auf nächste Saison ersetzt.
  • Kommentar von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
    GC, der Liga-Krösus der 90iger, kürzlich bezüglich Sport, Clubführung und Fans am Tiefpunkt macht seit der C-Pause ganz neu Freude! Es macht richtig Spass, ihren Spielen zuzuschauen. Viele motivierte junge Spieler und zwei Routiniers mit Salatic und Ben Kalifa, welche ihre Leistung bringen! GC macht seit kurzen wieder Spass! Wohl nicht zuletzt wegen dem neuen Trainer.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Buff, der war doch msl ein Talent und nun bei GC, wusste ich gar nicht. Schade dass er nicht beim FCZ geblieben ist und nun in der Drittklasdigkeit versinkt.
    1. Antwort von Christian Stäheli  (Christian Stäheli)
      Nur Abwarten. Von wegen Drittklassigkeit.... ist den der FCZ erstklassig in seiner Spielweise? Ich habe mir das Spiel gegen Lugano angeschaut. Magerkost... (bin kein GC-Fan)