FCZ startet mit Sieg gegen Winterthur

Genau zwei Monate nach dem bitteren Abstieg aus der Super League hat der FC Zürich die Mission Wiederaufstieg mit einem Sieg begonnen. Das Forte-Team schlug Winterthur im Letzigrund 2:0.

Video «Zürich gewinnt Kantonsderby gegen Winterthur» abspielen

Zürich gewinnt Kantonsderby gegen Winterthur

4:05 min, aus sportaktuell vom 25.7.2016

15'955 Zuschauer hatten den FCZ vor zwei Monaten im Letzigrund im Schicksalsspiel gegen Vaduz angefeuert. Doch das Team des kurz zuvor eingesetzten Uli Forte konnte das Horrorszenario nicht abwenden und stieg am 25. Mai aus der Super League ab. Die Zuschauer quittierten dies mit einem Pfeifkonzert, Chaoten liessen sich zu wüsten Szenen hinreissen.

Über 13'000 Zuschauer im Letzigrund

Am 25. Juli startete der Cupsieger, bei dem nicht zuletzt wegen der Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase das Gros der Spieler zusammengeblieben war, in die Mission Wiederaufstieg. 5000 abgesetzte Saisonkarten zeugen davon, dass viele FCZ-Fans ihrem Herzensklub die Liebe trotz Abstieg nicht aufgekündigt haben.

Transpasrent «Wo du bisch sind mir». Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Wo du bisch sind mir» Die Südkurve unterstützt ihren FCZ (wieder). Keystone

Und auch die Zuschauerzahl beim Saisonauftakt in der Challenge League – der ersten in der zweithöchsten Liga für den FCZ seit 26 Jahren – gegen Winterthur bekräftigt dies: 13'704 Personen fanden an diesem regnerischen Montagabend den Weg in den «Letzi».

Rodriguez, Winter und Sadiku auffällig

Und sie wurden schnell belohnt: Nach 12 Minuten schoss Neuzugang Roberto Rodriguez das Führungstor, wobei der Ball noch leicht abgelenkt wurde von Adrian Winter, der von der MLS in die Limmatstadt gewechselt hatte.

Das Forte-Team behielt auch im weiteren Spielverlauf die Kontrolle, sündigte aber im Abschluss. So liess etwa Armando Sadiku, in der letzten Saisonhälfte an Vaduz ausgeliehen, eine Grosschance aus (70.). Nach 82 Minuten machte er es aber besser und sorgte per Kopf mit dem 2:0 für die Entscheidung. Wieder gab Winter den Assist.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 25.6.2016, 22:20 Uhr