Zum Inhalt springen

Header

Video
Das ganze Interview mit GC-Präsident Sky Sun
Aus Sport-Clip vom 20.03.2021.
abspielen
Inhalt

GC-Präsident im Interview Zuversichtlicher Sky Sun: «GC ist ein schlafender Riese»

GC-Präsident Sky Sun ist erstmals seit der Übernahme in Zürich. Im Interview spricht er über seine Ziele mit GC.

Am Freitagabend war es endlich so weit: Sky Sun, seit fast einem Jahr Präsident des Traditionsklubs, konnte im Letzigrund erstmals ein Spiel der Grasshoppers live im Stadion mitverfolgen. Die Pandemie hatte eine frühere Reise in die Schweiz verhindert.

Sky Sun freute sich über einen 4:1-Sieg der Zürcher und sprach daneben über seine Ambitionen mit GC. «Wir haben uns längerfristig verpflichtet. Wir sehen in GC ein grosses Potenzial», so der 36-jährige Chinese. «GC ist ein schlafender Riese. Es hat die Geschichte, die Einrichtungen und die Akademie. Das ist speziell im Vergleich mit anderen Klubs.»

Im Interview oben spricht der GC-Präsident ausserdem über konkrete Ziele und die vakante Position des Sportchefs sowie darüber, wie er die enttäuschten Fans zurückholen will.

Video
Am Freitag: GC gewinnt mit 4:1 gegen Aarau
Aus Sport-Clip vom 20.03.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Gubser  (Christian Gubser)
    Hier sieht man klar ein professionelles Konzept. Dieses Interview ist sachlich und durchdacht. Ich finde gut, wie er das macht. Auch sein Alter ist super. Sie haben einen Plan und investieren langfristig. Wünsche GC, dass sie bald wieder eine wichtige Rolle spielen im Schweizer Fussball. Dies würde die langweilige Liga bereichern.
  • Kommentar von Dieter Feldmann  (Reteid)
    Eigentlich wirkt es etwas eigenartig, wenn sich ein neuer Präsident erstmals nach einem Jahr (!) zu seinem Club äussert - ein Interview kann mit heutigen Medien auch auf Distanz geführt werden. Da scheint die Pandemie als Grund doch etwas simpel...
    Bin sehr gespannt, was seine internationale Gefolgschaft mit GC anzufangen weiss
    1. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Dieter Feldmann: Geäussert hat sich Sky Sun nicht erst jetzt zum ersten Mal zu GC. Das erste Mal, dass er sich ans GC-Publikum gewandt hat, war in einer Video-Botschaft auf 86TV am 7.9.2020, also kurz vor Beginn der aktuellen Saison. Ausserdem ist es nicht an ihm, ein Interview zu führen. Das ist Aufgabe der Medien. Die Frage ist, ob die Medien schon früher hätten Interviews mit ihm führen können, wenn sie gewollt hätten, oder ob er bisher keine Interviews geben wollte.
  • Kommentar von Henri Duhamel  (Duhamel)
    Dieses Interview ist sehr sachlich und durchdacht. Ich finde gut, wie er das macht. Wirkt auf jeden Fall deutlich glaubwürdiger als ein Tschagajew und ein Burgener. Ist doch toll, wenn jemand langfristig investiert. Wünsche GC, dass sie bald wieder eine wichtige Rolle spielen im Schweizer Fussball.