Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Genfer fehlen noch 2 Punkte Aaraus Kampfansage um Barrageplatz – Servette vor dem Aufstieg

Weil Lausanne im Aarauer Schneetreiben verliert, können die Genfer die Rückkehr in die Super League am Freitag perfekt machen.

Fussballspieler im Zweikampf
Legende: Schwingt obenauf Stefan Maierhofer feiert mit Aarau einen wichtigen Sieg gegen Lausanne. Keystone

Der FC Aarau hat in der Challenge League gegen Lausanne einen wichtigen 3:0-Erfolg gefeiert. Dank diesem Sieg liegt der FCA bei 4 noch ausstehenden Runden nur noch 2 Zähler hinter den zweitplatzierten Waadtländern.

Varol Tasar (36.), Markus Neumayr (69.) und Marco Schneuwly (79.) erzielten die Tore zum kapitalen Heimsieg. Neumayr traf nach einem von Lausannes Goalie Thomas Castella zunächst abgewehrten Foulpenalty im Nachsetzen.

Aarau siegt, Servette freut's

Das Ergebnis auf dem Brügglifeld bei Schneetreiben freute nicht nur Aarau, sondern auch Servette. Der Leader, der in Schaffhausen 2:0 gewann, führt die Tabelle nun wieder mit 11 Punkten Vorsprung an. Den hochverdienten Auswärtssieg leitete Timothé Cognat nach einer knappen halben Stunde mit seinem platzierten Schlenzer von der Strafraumgrenze ein. In der 89. Minute traf Mychell Chagas zum Schlussresultat.

Mit einem Punktgewinn am kommenden Freitag im Derby gegen Lausanne könnte Servette nach 6 Jahren Absenz in die Super League zurückkehren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.