Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung GC - Winterthur
Aus Sport-Clip vom 02.08.2020.
abspielen
Inhalt

Rekordmeister geht 0:6 unter Vaduz in der Barrage – GC bleibt zweitklassig

  • Der FC Vaduz bestreitet trotz einer 1:2-Niederlage in Kriens die Barrage um den Aufstieg in die Super League.
  • Rekordmeister und -cupsieger GC kassiert in der letzten Runde eine 0:6-Klatsche gegen Winterthur, hätte aber 3 Punkte benötigt.
  • Die Zürcher müssen damit eine weitere Saison in der Challenge League verbringen.

Kurz vor dem Pausenpfiff im Letzigrund sanken die Aktien von GC ins Bodenlose. Der Israeli Anas Mahamid brachte Winterthur in der 43. Minute in Führung. Im Fernduell stand es zwischen Kriens und Vaduz zwar 1:1. Die Zürcher hätten aber eine Niederlage der Liechtensteiner und gleichzeitig einen Sieg gegen Winterthur benötigt, der die schlechtere Tordifferenz (-3) gegenüber Vaduz kompensiert hätte.

Ein Doppelschlag Winterthurs durch Sayfallah Ltaief (53.) und erneut Mahamid (56.) räumte sämtliche Zweifel aus dem Weg. GC ging am Ende gar 0:6 unter. Die Zürcher dürften sich ärgern, denn Kriens leistete Schützenhilfe und bezwang Vaduz nach Rückstand noch 2:1.

Video
Zusammenfassung Kriens - Vaduz
Aus Sport-Clip vom 02.08.2020.
abspielen

Barrage-Termin hängt von Sion ab

GC holte in den letzten 3 Partien nur 2 Punkte und musste Vaduz vorbeiziehen lassen. Die Liechtensteiner, die von den letzten 18 Partien nur deren 2 verloren, erhalten somit die Chance, erstmals nach 3 Jahren wieder in die Super League aufzusteigen. Von 2014 bis 2017 gastierte Vaduz im Oberhaus.

Wann die Barrage gegen den Tabellen-9. über die Bühne geht, entscheidet sich am Montag. Sollte Sion auf dem 9. Rang verharren, würden die beiden Duelle am Montag, 10. August und Donnerstag, 13. August stattfinden. Dies, weil Sion am 6. August den Cup-Viertelfinal gegen Rapperswil-Jona austrägt.

Müsste Thun (aktuell auf Platz 8) den Gang in die Barrage antreten, so würde das Hinspiel am Freitag, 7. August, das Rückspiel am Montag, 10. August steigen.

Video
Vaduz-Spieler Schwizer über das Erreichen der Barrage
Aus Super League – Goool vom 02.08.2020.
abspielen

Lausanne beendet Saison spektakulär

Lausanne, das bereits nach der vorletzten Runde als Aufsteiger festgestanden hatte, bezwang zuhause Wil 5:3. Torschützenkönig Aldin Turkes erzielte das zwischenzeitliche 2:1 und realisierte damit seinen 23. Saisontreffer. Andi Zeqiri traf doppelt und kommt auf 19 Saisontore.

Video
Zusammenfassung Lausanne - Wil
Aus Sport-Clip vom 02.08.2020.
abspielen

SRF zwei, Challenge League - Goool, 30.07.2020, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

30 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Gebauer
    Oh, was für ein wunderbarer Fussballprofessor der in FCZ-Bettwäsche schläft und dazu das blau/weisse FCZ-Pijama täglich überzieht. Ich bewundere Gebi sehr! Sein Wissen über den Zürcher-Fussball ist enorm. Wohnt seit x-Jahren nur 50m vom Letzi entfernt und erkundigt sich stündlich bei den Verantwortlichen des FCZ! Respekt! Ist das nicht ein positiver Kommentar Gebi? Jetzt aber sofort zur Kreide greifen um das Kreuz an der Decke zu malen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    (2): Wird langsam Zeit dass der Fcz, sowie Gc ein richig modernes neues Stadion erhält!
    Ich kann mir als Fussballfan eine Super League ohne Gc gar nicht vorstellen! Dass sie nun nachsitzen müssen in der Challenge League ist nicht nachzuvollziehen. Es wäre das beste einen Neuaufbau zu planen. Soll heissen: Reset; alles auf Null und einen 10 Jahresplan in Angriff nehmen! Auch Yb musste dies Ende der 90er Jahre tun! Alles andere ist zu kurzfristig gedacht. Gc komm zurück, ch vermisse dich!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Wäre eine tolle Barage gewesen. Sion: Gc.. Das Gc nach dem tollen Restart Beginn nicht durchziehen konnte,überrascht doch ein bisschen! Der Auftritt gestern war blutleer, pomadig und in keiner Weise Super League würdig! Das sie nicht den direkten Wiederaufstieg schaffen hinterlässt doch ein fahlen Beigeschmack!! Die Verantwortlichen in der Cüplietage müssen sich alle selber hinterfragen!! Eine Veränderung muss schon her! Gute Junioren haben sie ja! An dem kanns nicht liegen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Phaisto Siva  (Volcanos1886)
      Naja... Ironie des Schicksals ist jetzt einfach, dass es nicht kommt Sion gegen GC, wie es die meisten erwartet hätten, sondern Vaduz gegen Thun.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen