Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Sforza-Team: 3 Platzverweise Senderos und Chiasso gewinnen gegen 8 Wiler

In der 14. Runde der Challenge League unterliegt der FC Wil dem erwachten Schlusslicht Chiasso 1:4.

Philippe Senderos.
Legende: Er und sein Team senden ein Lebenszeichen Philippe Senderos. Freshfocus

Geprägt wurde die Partie vom Ausschluss von Wils Offensivspieler Kwadwo Duah, der schon nach 17 Minuten die gelb-rote Karte sah. Wenig später glich Rodrigo Pollero die von Joël Schmied erzielte Wiler Führung aus.
In Unterzahl gerieten die Wiler in der 76. Minute durch ein Eigentor von Lindrit Kamberi in Rückstand. Gleich danach wurde ein weiterer Wiler, Dominik Schmid, vom Platz gestellt – er mit einer roten Karte. Die doppelte Überzahl nutzte der Uruguayer Pollero für sein 2. Tor des Abends.

Je ein Tor und eine rote Karte kamen in der Nachspielzeit dazu. Younes Bnou Marzouk traf für Chiasso, und Zivko Kostadinovic verliess den Platz für Wil.

Chiasso im Aufwind

Für Chiasso war es eine weitere positive Überraschung nach dem jüngsten 3:2-Heimsieg gegen Leader Lausanne-Sport. Der 34-jährige Philippe Senderos kam zu seinem 1. Einsatz für die Tessiner. Der ehemalige Nationalspieler stand in der Startelf.

Chiasso verringert den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze auf 4 Punkte. Wil hingegen hat es verpasst, punktemässig mit dem zweitplatzierten GC gleichzuziehen.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.