Sieg im Derby: FCZ geht ungeschlagen in die Winterpause

Der FCZ hat auch das letzte Spiel vor der Winterpause gewonnen. Die Zürcher setzten sich im Derby in Winterthur mit 2:0 durch.

Video «Sieg im Derby: FCZ geht ungeschlagen in die Winterpause» abspielen

Zusammenfassung Winterthur-Zürich

1:19 min, vom 12.12.2016
  • Der FCZ setzt sich gegen einen dezimierten FC Winterthur durch
  • Es war das 1. Pflichtspiel-Derby auf der Schützenwiese seit 21 Jahren

Winterthur konnte dem grossen Kantonsrivalen auf der mit 9400 Zuschauern ausverkauften Schützenwiese vor allem in der 1. Halbzeit Paroli bieten. Doch kurz vor dem Pausenpfiff schwächte sich der FCW mit der gelb-roten Karte gegen Guillaume Katz selbst. Adrian Winter (65.) und Roberto Rodriguez in der 8. Minute der Nachspielzeit schossen den FCZ zum Sieg.

In der 85. Minute hatte Luka Sliskovic mit einer Doppelchance die Möglichkeit zum 1:1 vergeben. Der Erfolg der Gäste geriet davor auch noch deshalb in Gefahr, weil FCZ-Fans nach dem 1:0 mit dem Abfeuern von Petarden die wegen Nebels ohnehin etwas eingeschränkte Sicht auf dem Spielfeld weiter beeinträchtigten.

Rekordmarke aufgestellt

Der FCZ bleibt mit dem 15. Saisonsieg im 18. Spiel weiter ohne Niederlage und sorgte für eine Rekordmarke: Als erstes Team seit Gründung der Challenge League im Jahr 2003 überstand Zürich die Vorrunde ungeschlagen. Mit 12 Punkten Vorsprung steuern die Zürcher unaufhaltsam dem direkten Wiederaufstieg entgegen.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 12.12.2016, 22:00 Uhr