Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Atletico - Chelsea
Aus Champions League – Goool vom 24.02.2021.
abspielen
Inhalt

1:0-Erfolg gegen Atletico Girouds Fallrückzieher stösst Viertelfinal-Tür für Chelsea auf

Es brauchte volle 68 Minuten, ehe Chelseas Olivier Giroud im Bukarester Corona-Exil für den langersehnten ersten Glanzpunkt sorgte. Dieser war das Warten jedoch definitiv wert: Per Fallrückzieher netzte er zum 1:0 ein. Doch Girouds Jubel erstickte im Keim. Schiedsrichter Felix Brych stellte fest, was jedem TV-Zuschauer längst aufgefallen war: Der Franzose war deutlich im Abseits gestanden.

Doch weshalb tauschte sich der deutsche Unparteiische in der Folge derart lange mit seinem Video-Assistenten aus? Des Rätsels Lösung: Der Ball war von einem Atletico-Verteidiger zum Torschützen gekommen, das Tor zählte. Zunächst hatte es nach einem Assist von Chelseas Mason Mount ausgesehen.

Video
Girouds Traumtor zum Chelsea-Sieg
Aus Sport-Clip vom 24.02.2021.
abspielen

Was sonst noch geschah: Nichts.

Es blieb der einsame Höhepunkt einer ereignisarmen Partie. Chelsea dominierte das Geschehen, kam phasenweise auf rund 70 Prozent Ballbesitz, scheiterte aber spätestens beim berüchtigten letzten Pass. Timo Werner vergab noch die besten Gelegenheiten. Er scheiterte 3 Mal aus spitzem Winkel (15./39./84.).

Und Atletico? Die «Colchoneros» igelten sich hinten ein, um möglichst kein Auswärtstor zu kassieren. Zu den erhofften Nadelstichen kam die namhafte Offensive um Luis Suarez und Joao Felix kaum. Sie blieb ohne einen einzigen Schuss aufs Tor der «Blues». Die massierte «Atleti»-Defensive liess zugleich kaum etwas zu. So bleibt die Ausgangslage vor dem Rückspiel spannend. Am Mittwoch, dem 17. März, bittet Chelsea an der Stamford Bridge zum Tanz.

SRF 3, Abendbulletin, 23.2.2021, 22:03 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen