Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2. Runde Champions League Gladbach - Real und die Erinnerungen an 1985

Borussia Mönchengladbach will gegen Real Madrid am Dienstag nicht Spalier stehen. Genau dies wurde den «Fohlen» vor 35 Jahren zum Verhängnis.

Jorge Valdano beim Hinspiel
Legende: Schlugen 1985 im Rückspiel zurück Jorge Valdano (links) und Real Madrid. imago images

Real Madrid hatten sich viele Gladbacher als Gegner in der Champions League gewünscht. Jetzt gastiert das Team von Coach Zinédine Zidane 3 Tage nach dem 3:1-Sieg im Clasico gegen Barcelona im Borussia-Park.

Gladbach - Real re-live auf SRF

  • Die Tore der CL-Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Real Madrid können Sie ab Mitternacht in der Sendung «Champions League Goool» auf SRF zwei anschauen.
  • Die gesamte Partie steht Ihnen online ab Mitternacht re-live zur Verfügung.

Gladbach-Coach Marco Rose spricht seinen Spielern Mut zu und appelliert an das Selbstvertrauen seiner Mannschaft. «Wenn wir in der Champions League dabei sind, wollen wir nicht nur staunen, sondern auch gute Spiele machen und uns beweisen», sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach vor dem Duell mit dem 13-maligen Champions-League-Sieger.

Was brüllte Valdano in Richtung Gladbach-Spieler?

Den «Fohlen» soll also nicht der gleiche Fehler passieren wie im legendären Duell im Uefa Cup 1985. Das Achtelfinal-Hinspiel zuhause gewann Gladbach gleich mit 5:1. Die Mannschaft von Coach Jupp Heynckes schied jedoch nach einem denkwürdigen 0:4 im Rückspiel in Madrid aus.

Der ehemalige Gladbach-Spieler Christian Hochstätter erinnerte sich im Mai 2020 im Fussballmagazin 11 Freunde an die damalige Affiche. «In der Kabine habe ich mich gewundert, warum sich Kurt Pinkall Schienbeinschoner hinter seine Stutzen steckte. ​‹Kurt, was machst du da?›, habe ich ihn gefragt. ​‹Du trägst doch nie Schienbeinschoner.› – ​‹Junge›, hat er geantwortet, ​‹ich bin noch zu jung zum Sterben.›»

Gladbach hatte schon vor dem Anpfiff verloren

Borussias damaliger Goalie Uli Sude erinnerte sich noch, dass ihm Real-Stürmer Jorge Valdano beim ersten Eckball den Ellbogen ins Gesicht gerammt hatte. Dem Argentinier gelang prompt ein früher Doppelpack (6./18.). Und Hochstätter schilderte folgende Anekdote: «Bevor wir aufs Feld gegangen sind, stand Valdano ganz oben auf der Treppe und hat irgendetwas auf Spanisch gebrüllt. Ich spreche kein Spanisch, aber es gibt Dinge, die versteht man auch so.»

Die Real-Spieler seien plötzlich aus der Kabine gestürmt und hätten sich an den trennenden Zaun gehängt, die Gladbacher angebrüllt und bespuckt. Dies zeigte Wirkung. Santillana (76./89.) machte mit 2 Toren die Wende perfekt.

Keine Zuschauer am Dienstag

Wohnten jener Partie noch gegen 100'000 Zuschauer bei, so dürfte die Stimmung diesmal weit weniger hitzig sein. Nach einer Anweisung der Bezirksregierung Düsseldorf vom Montag sind keine Zuschauer zugelassen.

Nach dem 2:2 bei Inter Mailand dürften Yann Sommer, Nico Elvedi, Breel Embolo und Co. aber auch so mit breiter Brust antreten.

Video
Keine Zuschauer bei Gladbach - Real
Aus Sport-Clip vom 27.10.2020.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 27.10.20, 22:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen