Zum Inhalt springen
Inhalt

Bayern und Real mit Siegen Manchester City patzt gegen Lyon

Englands Meister verliert zuhause überraschend gegen die Franzosen. Real und die Bayern gewinnen hingegen standesgemäss.

  • Gruppe F: Lyon überrascht in Manchester und schlägt die «Citizens». Hoffenheim spielt zur CL-Premiere unentschieden.
  • Gruppe E: Die Bayern geben sich in Lissabon keine Blösse und schlagen Benfica ungefährdet. Ajax kommt ebenfalls zu diskussionslosen 3 Punkten.
  • Gruppe G: Real Madrid gewinnt gegen die AS Roma mit 3:0. Viktoria Pilsen gibt ein 2:0 in der Nachspielzeit noch aus der Hand und holt gegen ZSKA Moskau nur einen Punkt.

Gruppe F: Lyon überrascht ManCity

Olympique Lyon schlägt den Favoriten Manchester City mit 2:1. Nachdem Citys Aymeric Laporte zu Beginn nur den Pfosten traf, war Olympique an der Reihe. Maxwel Cornet sorgte nach 26 Minuten für das 1:0, Nabil Fekir erhöhte kurz vor der Pause. Bernardo Silvas Anschlusstreffer (67.) konnte keine Aufholjagd von ManCity einleiten.

Die TSG Hoffenheim spielte bei ihrem 1. CL-Spiel gegen Schachtar Donezk 2:2. Florian Grillitsch und Havard Nordtveit brachten die Deutschen 2 Mal in Führung, Ismaily und Maycon glichen die Partie jeweils wieder aus. Steven Zuber wurde in der 75. Minute für die TSG eingewechselt.

Gruppe E: Sanches schiesst Ex-Klub ab

10 Minuten waren gespielt, als Bayern-Knipser Robert Lewandowski das Skore gegen Benfica eröffnete. Eingeleitet wurde das Tor vom ehemaligen Lissabon-Spieler Renato Sanches, welcher überraschend in der Startelf stand. Seinen Einsatz definitiv rechtfertigen konnte der Portugiese in der 54. Minute, als er gleich selbst auf 2:0 stellte. Der Schweizer Haris Seferovic stand bei Benfica 90 Minuten auf dem Feld.

Erster Tabellenführer ist trotzdem Ajax Amsterdam. Die Holländer gewannen gegen AEK Athen gleich mit 3:0. Nicolas Tagliafico mit einem Doppelpack und Donny Van de Beek waren für die Tore besorgt.

Gruppe G: Der Titelverteidiger startet ebenfalls souverän

Real Madrid bekundete gegen die AS Rom wenig Probleme. Der CL-Sieger der letzten 3 Jahre gewann gleich mit 3:0. Isco mittels direktem Freistoss, Gareth Bale nach einem Steilpass und Mariano durch einen Schlenzer erzielten die Tore.

Viktoria Pilsen sah gegen ZSKA Moskau schon wie der sichere Sieger aus. Michael Krmencik schoss innerhalb von 12 Minuten 2 Tore zur Pausenführung. Fyodor Chalows Anschlusstreffer (49.) schien lange nicht zur Wende zu führen. Erst in der 5. Minute der Nachspielzeit konnte die Everton-Leihgabe Nikola Vlasic den Punkt für die Russen sichern.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 19.09.2018, 20:00 Uhr.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.