Zum Inhalt springen

Header

Video
Liverpool schlägt die AC Milan in einem spektakulären Final
Aus Sport-Clip vom 28.04.2020.
abspielen
Inhalt

«Blick zurück»: 25. Mai 2005 Liverpool und das «Wunder von Istanbul»

Nach einem 0:3-Pausenrückstand drehte Liverpool den CL-Final 2005 gegen Milan und siegte im Penaltyschiessen.

20 Jahre nach dem Heysel-Drama mit 39 Toten stand Liverpool 2005 erstmals wieder in einem Final der europäischen Königsklasse. Doch die Begeisterung der englischen Fans im Atatürk-Stadion von Istanbul verwandelte sich schnell in Ernüchterung.

Bereits nach 52 Sekunden lag Gegner Milan nach einem Tor von Captain Paolo Maldini in Führung. Hernan Crespo baute den Vorsprung bis zur Pause auf 3:0 aus.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Am Samstag zeigt SRF zwei ab 20:10 Uhr die Sendung «Legendäre Champions-League-Finals». Die Partie Liverpool - Milan wird darin ausführlich besprochen.

Dudek als Penalty-Held

Liverpools Trainer Rafa Benitez sprach seinen Spielern trotz der scheinbar hoffnungslosen Lage noch einmal Mut zu. Und der Appell wirkte. Captain Steven Gerrard verkürzte in der 54. Minute auf 1:3, und nur sechs Minuten später stand es bereits 3:3, nachdem Xabi Alonso im Nachschuss seines verschossenen Penaltys erfolgreich gewesen war.

Im Elfmeterschiessen avancierte der polnische Keeper Jerzy Dudek zum grossen Liverpooler Helden. Mit seinen Hampelmann-Gesten verwirrte er die Milan-Stars Serginho, Andrea Pirlo und Andrej Schewtschenko – das «Wunder von Istanbul» war endgültig vollbracht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen