Zum Inhalt springen

Header

Video
Klopp: «Benfica ist das Team, gegen das niemand spielen will» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 13.04.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 8 Sekunden.
Inhalt

CL-Rückspiel gegen Benfica Liverpool hütet sich, jetzt schon überheblich zu werden

Das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gewann Liverpool gegen Benfica zwar deutlich mit 3:1. «Aber ...», warnt Coach Jürgen Klopp.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat vor dem Rückspiel im Champions-League-Viertelfinal gegen Benfica Lissabon vor Überheblichkeit gewarnt. «Das ist so tricky wie ein 2:0, eine gute Basis», sagte er zum 3:1-Vorsprung aus dem Hinspiel. «Aber wenn sie ein Tor schiessen – wir haben es gegen Inter gesehen – ändert sich das Spiel.»

Im Achtelfinal gegen Inter Mailand hatte Liverpool nach dem ersten Duell mit 2:0 geführt, kam nach einer 0:1-Niederlage im Rückspiel jedoch nur knapp weiter.

Aber jetzt kommt die schlechte Nachricht für Benfica: Es ist Anfield. Sie spielen nicht nur gegen uns. Sie spielen gegen das ganze Publikum.
Autor: Jürgen Klopp vor dem Heimspiel an der Anfield Road

Das Rückspiel gegen das Team mit dem Schweizer Haris Seferovic sei ein sehr wichtiges. «Wir haben letztes Jahr so hart versucht, uns für die Champions League zu qualifizieren, und jetzt können wir es bis in den Halbfinal schaffen. Das ist unglaublich», so Klopp.

Für die Partie gegen die Portugiesen setzt Klopp auch auf die Unterstützung der Zuschauer an der Anfield Road: «Ich bin sicher, während des Hinspiels haben sie gedacht: Das war ganz gut, wir waren nah dran. Aber jetzt kommt die schlechte Nachricht für Benfica: Es ist Anfield. Sie spielen nicht nur gegen uns. Sie spielen gegen das ganze Publikum.»

Die Highlights bei SRF

Box aufklappen Box zuklappen

Das Viertelfinal-Rückspiel Liverpool vs. Benfica Lissabon können Sie am Mittwoch ab 21:00 Uhr bei SRF auf der Webseite sowie in der Sport App im Liveticker mitverfolgen. Ab 23:00 Uhr folgt auf SRF zwei in der Sendung «Champions League – Highlights» eine Zusammenfassung der Partie.

Zwischen dem spektakulären Liga-Gipfel gegen Manchester City vom vergangenen Sonntag (2:2) und vor dem FA-Cup-Halbfinal am kommenden Samstag erneut gegen die «Skyblues» muss Klopp eventuell personell rotierten. Obwohl «niemand verletzt» sei, sagt der Deutsche: «Das nächste Spiel hat keinen Einfluss auf die Aufstellung für morgen. Aber das letzte Spiel schon, also müssen wir abwarten.»

Video
Archiv: Liverpool erspielt sich bei Benfica ein 3:1-Polster
Aus Sport-Clip vom 05.04.2022.
abspielen. Laufzeit 7 Minuten 24 Sekunden.

SRF zwei, Champions League – Highlights, 5.4.2022, 23:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Hansruedi Siegenthaler  (DrHornussäZöggeler)
    Die „Forza Rossa“ braucht sich unter der Führung von Jürgen Klopp nicht zu verstecken! Nach dem Kantersieg gegen den spanischen Superligisten Benfica stehen die Zeichen schon auf Championsleague-Titel… Die Knacknuss werden dagegen wohl eher die Spiele in der Prem wo sich die Roten weit abgeschlagen auf dem 2. Platz befinden … ob da der Aufstieg noch klappt bleibt abzuwarten. In diesem Sinne: Allez les Bleus ;()