Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Spitzenkampf in Premier League Giganten im Gleichschritt: ManCity und Liverpool trennen sich 2:2

Kevin De Bruyne von ManCity und Liverpools Thiago Alcantara.
Legende: Den Ball fest im Blick Kevin De Bruyne von ManCity und Liverpools Thiago Alcantara. KEYSTONE/AP/JON SUPER
  • In der 32. Runde der Premier League spielen Leader ManCity und Verfolger Liverpool 2:2.
  • In einer spektakulären Partie legen die dominanten Gastgeber zwei Mal vor, die «Reds» halten beide Male eine Antwort bereit.
  • Damit wahren die «Citizens» ihren knappen Vorsprung von einem Punkt auf den ersten Verfolger.

Der englische Spitzenkampf hielt, was er versprach. Zwei Mannschaften, die in hohem Tempo und engagiert nach vorne spielten. Dazu gab es viele Torchancen und einen würdigen Rahmen mit dem ausverkauften Etihad Stadium.

Die beste Chance auf den Sieg nutzte nach etwas mehr als einer Stunde Raheem Sterling, der einen Steilpass von Kevin De Bruyne gekonnt an Alisson Becker vorbei ins Tor schob. Doch der vermeintliche 3. Treffer der Hausherren hatte einen Makel: Sterling stand beim Pass des Belgiers denkbar knapp im Abseits.

Klopp hadert

Trotzdem war ManCity-Coach Pep Guardiola nach Schlusspfiff jener der beiden Trainer, der mit dem 2:2 besser leben konnte. Sein Team geht nach dem Remis weiter mit einem Punkt Vorsprung in die letzten 7 Runden des Kopf-an-Kopf-Rennens um den Meistertitel.

Dabei durfte sein Gegenüber Jürgen Klopp nebst dem Abseits-Tor auch darüber froh gewesen sein, dass sein Team hellwach aus der Pause kam. Der 1:2-Rückstand währte nach dem Seitenwechsel nämlich nur gerade 45 Sekunden, ehe Sadio Mané einen Traumpass von Mohamed Salah zum neuerlichen Ausgleich verwertete.

Video
Kein Sieger bei ManCity – Liverpool (ab 42:56 Minuten)
Aus Super League – Highlights vom 10.04.2022.
abspielen. Laufzeit 45 Minuten 28 Sekunden.

ManCity legt zweimal vor

Die Gastgeber hatten hingegen im Startdurchgang einen Traumstart erwischt. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss und einem Pass von Bernardo Silva war es De Bruyne, der in der 5. Minute aus 20 Metern abzog und via Pfosten die Führung erzielte. Liverpools Reaktion liess jedoch nicht lange auf sich warten: Eine Flanke von Andrew Robertson legte Trent Alexander-Arnold mustergültig auf Diogo Jota ab, der nach 13 Minuten bereits wieder egalisierte.

Auch in der Folge gestanden sich die beiden Teams keine Verschnaufpausen zu. Nach einer halben Stunde war es mit einem Eckball erneut eine Standardsituation, welcher der 2. Treffer der Gastgeber entsprang: Einen klugen Pass von Joao Cancelo hinter die Abwehrreihe der «Reds» nutzte Gabriel Jesus via Lattenunterkante zur neuerlichen Führung aus.

SRF zwei, Super League – Highlights, 10.04.22, 19 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Lars Koller  (Lasse)
    Inwiefern hadert Klopp genau? Ist mir jetzt nicht ersichtlich. Hat er was in diese Richtung gesagt nach dem Spiel?
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Er sagt, wir waren näher als jemals zuvor...denke er muss und ist, mit dem Remis hoch zufrieden . MC mit einigen klaren Chancen hätte auch locker 6 :3 sein können. MC war unter dem Strich etwas besser. War ein sehr gutes Spiel, das zeigt welche Intensität in England gespielt wird Kein Vergleich zur Bundesliga, um 2 Klassen besser.