Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Das «Neymar/Mbappé-Zünglein» Und am Ende richten es wieder die «Grossen»

Den Last-Minute-Coup gegen Atalanta hat PSG vor allem seinen Superstars Neymar und Mbappé zu verdanken.

Neymar und Kylian Mbappé.
Legende: Harmonie pur Neymar und Kylian Mbappé. Keystone

89 Minuten lang rackerte Neymar wie ein Verrückter. Die Offensive der Pariser bestand praktisch nur aus dem Brasilianer, sein kongenialer Partner Kylian Mbappé sass bis zur 60. Minute rekonvaleszent auf der Bank.

Dabei agierte Neymar zwar äusserst bemüht, aber auch äusserst glücklos – teilweise sogar schlampig. So vergab der 28-Jährige bereits nach knapp 3 Minuten nach einer traumhaften Ballannahme alleine vor dem Tor, kurz vor der Pause zimmerte er den Ball aus kurzer Distanz in den Lissaboner Nachthimmel.

Video
Neymar in der 1. Halbzeit 3 Mal bemüht, aber glücklos
Aus Sport-Clip vom 13.08.2020.
abspielen

Doch: Er gab nicht auf. Nicht von ungefähr kommen seine 19 Skorerpunkte (13 Tore) in 15 Spielen in dieser Saison. Zusammen mit Mbappé (18 Tore und 7 Assists in 20 Spielen) bildet er das Herzstück der PSG-Offensive. Und in der Schlussphase waren es genau die zwei millionenteuren Ausnahmetalente, die für den Unterschied sorgten.

  • 90. Minute: Neymar nimmt einen hohen Ball mit einer einzigen fliessenden Bewegung Richtung Tor mit, seinen leicht geblockten Schuss kann Marquinhos zum 1:1 verwerten.
  • 93. Minute: Der pfeilschnelle Mbappé sprintet zum x-ten Mal in seiner kurzen Arbeitszeit in die Tiefe, Neymar spielt ihn frei und der Franzose assistiert Eric Maxim Choupo-Moting. 2:1.

Die Blitz-Wende in 149 Sekunden

Radio SRF 1, Bulletin von 22:00 Uhr, 12.08.2020; gam;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Endlich hat Naymar mal keine Schauspielereien gemacht. Er hat gut gespielt fällt aber schnell.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      @ Waldmann: Verratti fehlt Verletzt auch im Halbfinal.. Er ist die Lunge des Teams. Wäre er dabei, wären sie Favorit.. ! So.... Hmm.. Weiss nicht so Recht!
      Ohne Mbappé fehlte doch viel Tempo im Spiel nach vorne und sie waren leicht auszurechnen.. Der Halbfinal wird ganz anders.. Ich freue mich schon jetzt auf ein Top-Spiel und hoffe Di Maria und Mbappé sind dann von Anfang an dabei.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nunzio DiResta  (Nunzio)
    Er ist einer der Besten zurzeit. Sicher, sein divenhaftes Getue zwischendurch ist unerträglich, aber das ist mir dieses pseudo macho Gehabe von Ronaldo ebenfalls. Scheinbar bringt ein herausragendes Talent spezielle Charaktermerkmale mit sich. Ich meine, das lässt sich nicht nur im Sport beobachten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Für einmal spielte Neymar nicht den sterbenden Schwan.. Das hat er nämlich nicht nötig!
    Bis zur Einwechslung von Mbappe, verteidigte Atalanta richtig stark und tat dies auch bis zur 90. Minute.. Da war das Spiel 6. Minuten zu lang! Sehr Schade..Freuler hat stark aufgespielt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen