Der Heilige und der Rasen: Alles zum CL-Final-Stadion

Heisst es San Siro oder Giuseppe-Meazza-Stadion? Das und Vieles mehr in unserem Stadion-Porträt.

Das Giuseppe-Meazza-Stadion

Der Name

Offiziell heisst das Stadion seit 1980 Giuseppe-Meazza-Stadion, benannt nach dem kurz zuvor verstorbenen Mailänder Captain der italienischen Weltmeister-Elf von 1938. Inoffiziell ist es weiter unter San Siro bekannt. San Siro ist ein Stadtteil Mailands, der wiederum nach dem Heiligen Syrus benannt ist, der Legende nach der 1. Bischof von Pavia im 1. Jahrhundert. Auch die Uefa führt das Finalstadion unter dem Namen San Siro.

Der Bau

Erbaut ab 1925, eröffnet 1926, wurde das Stadion dreimal umfassend renoviert. Das heutige Aussehen erhielt es vor der WM 1990, als es ein reines Sitzplatz-Stadion mit 80'000 Plätzen wurde.

Der Rasen-Streit

Vor einer knappen Woche hatte sich die Uefa in harschen Worten über die angeblich ungenügende Qualität des Rasens beklagt. Die Stadt Mailand wies die Vorwürfe zurück.

«  Der leitende Platzwart ist sehr jung, aber der einzige mit technischer Kompetenz. Die anderen können maximal eine Gabel halten. »

Keith Dalton, Uefa-Manager

Das Rahmenprogramm

Alicia Keys tritt am Samstag vor Real-Atletico im Vorprogramm auf. Der Pokal wird von zwei Klublegenden ins Stadion gebracht: Franco Baresi (Milan) und Javier Zanetti (Inter). Die Champions-League-Hymne wird von Andrea Bocelli gesungen.

Was vor dem Final geschehen wird

Die Klubs

Sowohl für die AC Milan (seit 1926) wie auch Inter Mailand (seit 1947) ist das San Siro das Heimstadion.

Die WM- und EM-Spiele

9 WM- und 3 EM-Spiele fanden bisher im San Siro statt. Die 1. Partie an einer Endrunde gewann die Schweiz 1934 gegen Holland mit 3:2. An der WM 1990 war Deutschland gleich fünfmal zu Gast in Mailand.

Die Europacup-Spiele

Schon zum 4. Mal findet am Samstag ein Final des wichtigsten europäischen Klubwettbewerbs in Mailand statt. Die bisherigen Austragungen;

  • 1965: Inter-Benfica 1:0
  • 1970: Feyenoord-Celtic 2:1 n.V.
  • 2001: Bayern-Valencia 1:1, 5:4 i.E.

Bayern gewinnen Elfmeterkrimi 2001

1:00 min, vom 27.5.2016

Ausserdem fanden vier Hin- bzw. Rückspiele des Uefa-Cup-Finals und vier Supercup-Partien statt.

2009 trat der FC Zürich in der CL-Gruppenphase bei der AC Milan an und landete einen sensationellen 1:0-Auswärtssieg. Ebenso sensationell war der Treffer von Verteidiger Hannu Tihinen.

Video «CL: Milan - FCZ (Highlights)» abspielen

CL: Milan - FCZ (Highlights)

5:47 min, vom 30.9.2009

Sendebezug: SRF zwei, laufende Berichterstattung Champions League