Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Dortmund gewinnt in Prag Doppelter Suarez schiesst Barcelona zum Sieg

  • Barcelona bezwingt Inter Mailand in der Gruppe F mit 2:1.
  • Inter geht durch Lautaro Martinez früh in Führung, Luis Suarez (58./84.) sorgt für die Wende.
  • Im anderen Gruppenspiel verliert Slavia Prag gegen Borussia Dortmund mit 0:2.
  • Hier geht's zu den restlichen Spielberichten vom Mittwoch.

Erst zwei Minuten waren im Nou Camp gespielt und schon lag der FC Barcelona zurück. Inters Alexis Sanchez lancierte auf dem linken Flügel Lautaro Martinez. Dieser gewann das Laufduell gegen Clément Lenglet und spitzelte den Ball an Barça-Hüter Marc-André ter Stegen vorbei.

Den verdienten Ausgleich erzielte Luis Suarez in der 58. Minute. Der Uruguayer nahm einen Seitenwechsel von Edeljoker Arturo Vidal direkt ab und traf herrlich ins tiefe rechte Eck. Am Tor war auch Lionel Messi beteiligt, der vor seinem Pass auf Vidal die Inter-Defensive auf seine Seite gezogen hatte.

Video
Suarez' herrliches Tor zum 1:1
Aus sportlive vom 02.10.2019.
abspielen

Inter-Beton hält nicht

Nach dem Ausgleich verlegten sich die Italiener aufs Resultathalten. Dies ging aber tüchtig schief: Nach einem der wenigen Inter-Vorstösse beschleunigte der starke ter Stegen das Spiel, Messi spielte auf rechts drei Gegenspieler aus und bediente den zentral postierten Suarez. Dieser hatte nach einer einfachen Körpertäuschung nur noch Samir Handanovic vor sich und bezwang den Inter-Hüter sicher.

Dortmund gewinnt bei Slavia

Barcelona führt die Gruppe gemeinsam mit Borussia Dortmund an, das sich bei Slavia Prag mit 2:0 durchsetzte. Beide Tore erzielte der Marokkaner Achraf Hakimi. In der 35. Minute dribbelte er die halbe Slavia-Verteidigung inklusive Torhüter Ondrej Kolar aus und netzte ein, in der Nachspielzeit schloss er einen Konter eiskalt zum Endstand ab.

Seinen Anteil am Sieg hatte auch Roman Bürki. Der Nati-Keeper stoppte nach 21 Minuten den alleine auf ihn zustürmenden Lukas Masopust.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 2.10.19, 20:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.