Zum Inhalt springen
Inhalt

Emotionaler Abend gegen YB So jubelt wohl nur José Mourinho

Manchesters Trainer ist kein Kind von Traurigkeit. Das bewies der Portugiese auch beim Sieg gegen YB wieder.

Es waren noch keine 5 Minuten im Old Trafford gespielt, da schüttelte José Mourinho bereits ein erstes Mal seinen Kopf. Es sollte nicht das einzige Mal bleiben.

Der Portugiese, der bei seinem Klub einmal mehr in der Kritik steht, zeigte seine Emotionen auch im weiteren Verlauf der Partie an der Seitenlinie immer wieder. Den Höhepunkt fand das Schauspiel in der Nachspielzeit mit dem Tor von Fellaini – und einem speziellen Mourinho'schen Jubel.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.