Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Atletico Madrid – Manchester City
Aus Sport-Clip vom 13.04.2022.
abspielen. Laufzeit 8 Minuten 5 Sekunden.
Inhalt

Keine Tore in Madrid Manchester City zittert sich in den Halbfinal

Ein einziges Tor hätte Atletico Madrid in die Verlängerung gerettet. Zeit, um diese zu erreichen, wäre gegen Ende einer lange ereignisarmen Partie ebenfalls zur Genüge vorhanden gewesen. Nach tumultartigen Szenen in der Schlussphase liess Schiedsrichter Daniel Siebert nicht weniger als 9 Minuten nachspielen.

In der 12. Minute der in die Länge gezogenen Nachspielzeit – das Heimteam agierte nach einer gelb-roten Karte gegen Felipe nur noch zu zehnt – machte Ederson im Tor von Manchester City die letzte Chance von Atletico zunichte. Das torlose Unentschieden reicht Manchester City für den Einzug in den Champions-League-Halbfinal. Es ist der dritte Einzug in die Runde der letzten 4 für den Klub aus Manchester.

Video
Nach Foul von Felipe geht es rund
Aus Sport-Clip vom 13.04.2022.
abspielen. Laufzeit 35 Sekunden.

Atletico dreht erst nach der Pause auf

Dass Atletico aus dem Hinspiel eine 0:1-Hypothek wettzumachen hatte, war den Madrilenen vor der Pause nur bedingt anzumerken gewesen. Zwar stand der Gastgeber etwas offensiver als vor Wochenfrist, das Geschehen spielte sich trotzdem mehrheitlich in der eigenen Platzhälfte ab.

Wirkliche Torgefahr konnte aber auch Manchester City vor dem Pausenpfiff nur selten heraufbeschwören. Im 100. Spiel in der «Königsklasse» vergab Ilkay Gündogan in der 30. Minute die beste Chance. Doch der flache Abschluss des Deutschen klatschte an den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte das Heimteam den Druck merklich. Nach 55 Minuten verfehlte Joao Felix das Tor mit einem Kopfball, kurz darauf wäre Antoine Griezmann beinahe mit einer artistischen Einlage von ausserhalb des Strafraums erfolgreich gewesen. Nach 70 Minuten zischte ein Schuss des soeben ins Spiel gekommenen Rodrigo De Paul knapp vorbei.

SRF zwei, «Champions League – Highlights, 14.04.2022, 23:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Roger Egeler  (R.Egeler)
    Wir haben das Spiel komplett und in voller länge uns angetan…
    Sorry für die Ausdrucksweise… aber das Affentheater welches der Trainer und die Aggressive Spielweise von der Mannschaft AM ist nur schwer zu ertragen….der Nachgang im Tunnel ist dann wohl noch das Sahnehäubchen… alles andere als eine Strafe gegen Verein und Trainer ist eine Farce…
  • Kommentar von Roger Egeler  (R.Egeler)
    Wir haben das Spiel komplett und in voller länge uns angetan…
    Sorry für die Ausdrucksweise… aber das Affentheater welches der Trainer und die Aggressive Spielweise von der Mannschaft AM ist nur schwer zu ertragen….der Nachgang im Tunnel ist dann wohl noch das Sahnehäubchen… alles andere als eine Strafe gegen Verein und Trainer ist eine Farce…
  • Kommentar von Dani Hafner  (Funny)
    Auf den TV-Bildern, die mir zur Verfügung standen, habe ich gesehen, dass Felipe klar nachschlägt. Die rote Karte ist folgerichtig, das Liegenbleiben von Foden logisch nach einem solchen Foul, das Gezetere von Felipe lächerlich, das Herausziehen von Foden durch Savic klar unsportlich und mit Gelb gut bedient.
    Schade, dass durch solche Aktionen die taktische Brillanz beider hervorragenden Teams - und somit beider herausragenden Trainer - ausgeblendet wird.