Zum Inhalt springen

Header

Video
FCZ-Tihinen trifft mit der Hacke gegen Milan
Aus Sport-Clip vom 30.09.2019.
abspielen
Inhalt

Mit der Hacke gegen Milan Heute vor 10 Jahren: Tihinen schiesst den FCZ ins Glück

Am 30. September 2009 sorgte der FC Zürich dank Hannu Tihinen in der Champions League gegen Milan für eine Sensation.

Hannu Tihinen sprintet im Sechzehner nach vorne, kommt an den Ball und zaubert das Leder mit der Hacke ins Tor. Mit diesem Wundertreffer verhalf Tihinen dem FC Zürich vor genau zehn Jahren, am 30. September 2009, zu einem 1:0-Sieg gegen die AC Milan.

Die Zürcher hatten es soeben das erste (und bisher einzige) Mal in die Gruppenphase der Champions League geschafft und waren als Aussenseiter nach Milan gereist. Dank Captain Tihinen entführten sie dann doch drei Punkte aus dem San Siro.

Die FCZ-Fans ehrten Hannu Tihinen bei seinem Rücktritt 2010 mit dieser Choreo.
Legende: Als Held verabschiedet Die FCZ-Fans ehrten Hannu Tihinen bei seinem Rücktritt 2010 mit dieser Choreo. Keystone

Schlüsselspieler und Identifikationsfigur

Der Finne spielte vierJahre für den FCZ und gewann zweimal den Meistertitel. Als der Verteidiger seine Karriere 2010 in Zürich beendete, tat er das als Schlüsselspieler und Identifikationsfigur. Einer der Höhepunkte in seiner Karriere war dabei sein Tor gegen die Stars von Milan.

Was der Torschütze selbst über seinen Treffer sagte und wie die Milan-Profis reagierten, erfahren Sie im Video oben.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.