Zum Inhalt springen
Inhalt

Ronaldo trifft gegen Ex-Klub ManUniteds irre Wende vertagt Juves Achtelfinal-Party

Legende: Video Juventus - Manchester United abspielen. Laufzeit 06:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.11.2018.

Die Fans im Turiner Allianz Stadion trauten ihren Augen nicht: In der Schlussminute wurde ihnen Slapstick geboten, den aber zumindest die Heimfans alles andere als lustig fanden. Was war passiert?

Einen scharfen Freistoss von ManUniteds Ashley Young lenkten die Juve-Verteidiger Alex Sandro und Leonardo Bonucci in ungewollter Teamarbeit ins eigene Tor. Nicht zuletzt, weil sie vom Ex-Turiner Paul Pogba, der ansonsten einen diskreten Abend verbrachte, hartnäckig bedrängt worden waren.

Matas Traumtor, Ronaldos Premiere

Nur kurz zuvor hatte Juan Mata (86.) fast aus dem Nichts für die Engländer ausgeglichen. Sein Freistoss schlug herrlich oben links im Tor der Italiener zum 1:1-Ausgleich ein.

Cristiano Ronaldo war es gewesen, der seine Farben nach 65 Minuten gegen die alte Liebe in Führung gebracht hatte. Und er machte es in unnachahmlicher Manier: Den Ball hämmerte er aus vollem Lauf volley in die Maschen. Dem zuvor bärenstarken United-Keeper David de Gea blieb nur das Staunen. Es war Ronaldos erster CL-Treffer in Turiner Diensten.

Fussballspieler
Legende: Wusste sich zu inszenieren Cristiano Ronaldo. Keystone

Vor dem Führungstreffer war die «Alte Dame» aktiver aufgetreten. In zwei Situationen hatte einzig das Aluminium die Führung für das Heimteam zu verhindern gewusst:

  • 35. Minute: Ronaldo legt von rechts quer. Aus zentraler Position trifft Sami Khedira den Ball nicht richtig und sieht, wie dieser an den Pfosten prallt.
  • 51. Minute: Der agile Paulo Dybala erhält von der Manchester-Abwehr luxuriös viel Platz und hebt die Kugel auf die Querlatte.

Am Ende waren es dennoch die Gäste, die dank ihrem effizienten Auftritt jubeln durften. Manchester bringt der Last-Minute-Erfolg in der Tabelle der Gruppe H in eine schlagartige komfortablere Situation: Das Team von Coach José Mourinho liegt mit 7 Punkten hinter Juventus (9 Punkte) auf Rang 2. Die Turiner, denen ein Remis zum vorzeitigen Weiterkommen genügt hätte, müssen die Achtelfinal-Party vertagen.

Sendebezug: SRF zwei, Champions League - Goool, 7.11.2018, 23 Uhr

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.