Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Rückkehr des «Fussball total» Ajax und die Erinnerungen an 1997

Der Aufschwung von Ajax Amsterdam gründet wie in der letzten grossen Ära vor rund 25 Jahren auf einer goldenen Generation.

Der erste Halbfinal-Einzug von Ajax in der Champions League seit 1997 ist nach dem starken Auftritt in Turin perfekt. Wenn auch überraschend, so kommt der Coup aber nicht völlig aus dem Nichts.

Vom EL-Final 2017 in den CL-Halbfinal

Unter Ex-Trainer Peter Bosz schafften die Amsterdamer 2017 den Finaleinzug in der Europa League. Bei der 0:2-Niederlage gegen Manchester United standen Goalie André Onana, der aktuelle Captain Matthijs de Ligt, Joël Veltman, Hakim Ziyech und Lasse Schöne in der Startelf. Frenkie de Jong, David Neres und Donnie van de Beek wurden eingewechselt.

Nach dem Abgang von Bosz im Sommer 2017 stabilisierte Erik ten Hag, der das Amt Ende Dezember 2017 übernahm, die Mannschaft. So attraktiv der Fussball daherkommt, den Ajax traditionellerweise spielt, so karg war aber die Titelausbeute in letzter Zeit:

  • 2014 holte man letztmals den Meistertitel.
  • 2010 gewann Ajax letztmals den niederländischen Pokal.
  • Immerhin liegt man aktuell punktgleich mit Eindhoven an der Spitze.

Das grosse Ajax der 1990er Jahre

Da war die letzte grosse Ajax-Mannschaft weit erfolgreicher. Von 1994 bis 1996 wurde sie 3 Mal in Folge Meister. 1995 krönte sich die Generation um Edwin van der Sar, Patrick Kluivert, Marc Overmars und Co. mit dem Gewinn der Champions League. 1996 ging der Final gegen Juventus verloren, 1997 scheiterte man im Halbfinal an den Turinern.

Da waren Teamstützen wie Edgar Davids, Michael Reiziger, Winston Bogarde, Finidi George, Clarence Seedorf oder Nwankwo Kanu bereits ins Ausland gewechselt. Während damals die Stars grösstenteils dem eigenen Nachwuchs entstammten, so sind aktuelle Spieler wie der Kameruner Onana, der Brasilianer Neres, der Marokkaner Ziyech und der Däne Lasse Schöne Einkäufe.

Mannschaftsbild mit Goalie Van der Sar, Litmanen, Kluivert, Overmars, Blind und den Gebrüdern De Boer.
Legende: Das Team, das 1997 im Halbfinal scheiterte Mit Goalie Van der Sar, Litmanen, Kluivert, Overmars, Blind und den Gebrüdern De Boer. Getty Images

Wer folgt De Jong?

Ein Exodus wird wohl auch diesen Sommer stattfinden. De Jong schliesst sich Barcelona, dem fussballerischen Bruder, an. De Ligt könnte ihm folgen. Begehrlichkeiten dürften auch andere Akteure wecken.

Sendebezug: SRF zwei, Champions League Goool, 17.04.2019, 00:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.