Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung RB Leipzig - Tottenham
Aus Sport-Clip vom 11.03.2020.
abspielen
Inhalt

«Spurs» scheitern an Leipzig Sabitzer und Co. in der CL eine Nummer zu gross für Tottenham

  • RB Leipzig gewinnt das Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel gegen Tottenham Hotspur zuhause mit 3:0 und erreicht erstmals die Viertelfinals.
  • Matchwinner für die «Bullen» ist Doppeltorschütze Marcel Sabitzer.
  • Auch Atalanta Bergamo steht im Viertelfinal.

Zuschauer auf der Tribüne sind in diesen Tagen ein seltenes Bild geworden. In Leipzig aber wurde dem Coronavirus getrotzt: So wohnten mehr als 40'000 RB-Fans einem historischen Ereignis bei. Denn nach dem 3:0 gegen Tottenham im Rückspiel des CL-Achtelfinals stehen die «Bullen» erstmals in ihrer kurzen Klubhistorie in der Runde der letzten 8 der «Königsklasse». Und dies nur 11 Jahre nach der Gründung.

Nach dem 1:0 im Hinspiel in London sorgte RB im Rückspiel schnell für klare Verhältnisse und liess so keine Spannung mehr aufkommen. Captain Marcel Sabitzer sorgte im Alleingang für die komfortable Führung zur Halbzeit.

  • Nach 10 Minuten erwischt er Hugo Lloris mit einem Weitschuss in die entfernte Ecke.
  • 11 Zeigerumdrehungen später nickt er eine Flanke von Angeliño am nahen Pfosten ein.
Video
Sabitzer schiesst Tottenham mit 2 Toren im Alleingang ab
Aus Sport-Clip vom 11.03.2020.
abspielen

Krise in London

Dem Team von Jose Mourinho, das damit für ein Weiterkommen 3 Tore gebraucht hätte, war damit früh der Zahn gezogen. Eine Reaktion blieb gänzlich aus. 3 Minuten vor dem Ende sorgte der eben für Sabitzer eingewechselte Emil Forsberg für den Schlusspunkt.

Bei den «Spurs» ist die Krise nun nicht mehr wegzudiskutieren. Die Pleite in Leipzig war die 5. Niederlage in den letzten 6 Partien für den Vorjahresfinalisten in der Champions League.

Leipzig zurück in der Spur

Ganz anders Leipzig: Unter der Führung von Julian Nagelsmann haben sich die Sachsen noch einmal gesteigert und treten auch international sehr gefestigt auf. Nach zuletzt 2 Unentschieden in der Meisterschaft steigerte sich RB just zum richtigen Zeitpunkt wieder.

In der Meisterschaft, in der man zuletzt ein wenig zurückgefallen war, warten nun mit Freiburg, Mainz, Hertha, Köln, Paderborn, Hoffenheim und Düsseldorf lauter machbare Aufgaben. In der Champions League geht es Anfang April mit den Viertelfinals weiter.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 10.03.20; bbi

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.