Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Suarez läuft's bei Atletico Nach tränenreichem Sommer nun ein goldener Herbst?

Luis Suarez hat einen turbulenten Sommer hinter sich. Zum Auftakt der Champions League trifft er mit Atletico ausgerechnet auf die Bayern.

Luis Suarez.
Legende: Hat sich gut eingefügt bei Atletico Luis Suarez. imago images

Noch ist kein Monat vergangen, seit sich Luis Suarez in Barcelona unter Tränen verabschiedet hat. 6 Jahre lang lief der Uruguayer für die Katalanen auf, gewann mit ihnen je viermal die Meisterschaft und den Pokal sowie einmal die Champions League. Mit seinen 195 Toren ist er zweitbester Torschütze der Klubgeschichte.

In den Überlegungen des neuen Trainers Ronald Koeman spielte der 33-Jährige im Sommer trotzdem keine Rolle mehr. Nach einem geplatzten Transfer zu Juventus Turin schnappte sich Atletico den Uruguayer – für verhältnismässig günstige 6 Millionen Euro.

Tränen mit Toren trocknen

Der Weggang von Barça ging dem Stürmer nahe. Er habe sich ungerecht behandelt gefühlt, sagte Suarez im Nachgang seines Wechsels in die spanische Hauptstadt. Mittlerweile sind die Tränen aber getrocknet. Suarez hat das Lachen wieder gefunden.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie das Auftaktspiel in der Gruppe A zwischen Bayern München und Atletico Madrid am Mittwoch ab 20:30 Uhr auf SRF zwei oder im Livestream in der SRF Sport App.

Den Schmerz bekämpfte er mit dem, was er am besten kann: Tore schiessen. Gleich bei seinem Debüt für die Madrilenen Ende September erzielte er beim 6:1-Sieg gegen Granada zwei Treffer. Ein weiterer liess der Uruguayer vergangenen Samstag gegen Celta Vigo folgen.

Barça-Debakel gegen Bayern noch frisch

Suarez' Torriecher wird auch am Mittwoch in der Champions League gefragt sein. Zum Auftakt ist «Atleti» bei keinem Geringeren als dem letztjährigen Überflieger Bayern München zu Gast. An sein persönlich letztes Aufeinandertreffen mit dem deutschen Rekordmeister dürfte sich der Uruguayer nur ungern zurückerinnern.

Luis Suarez bei der 2:8-Niederlage gegen die Bayern Mitte August.
Legende: Eine der bittersten Niederlagen im Barça-Dress Luis Suarez bei der 2:8-Niederlage gegen die Bayern Mitte August. imago images

Nach allen Regeln der Kunst hatten die Bayern den FC Barcelona im August auseinandergenommen. Mit 2:8 gingen die Spanier im Viertelfinal unter. Die Niederlage kostete nicht nur Trainer Quique Setién den Job, sondern Suarez nach der Verpflichtung von Nachfolger Koeman seinen Stammplatz.

Gegen die Bayern dürfte der Atletico-Neuzugang von Beginn weg auflaufen. Umso mehr, weil Diego Costa wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel ebenso fehlt wie Saul Niguez und Jose Gimenez.

Video
Archiv: Suarez kassiert mit Barça eine 2:8-Klatsche gegen Bayern
Aus Sport-Clip vom 15.08.2020.
abspielen

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 21.10.2020, 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruedi Möckli  (rm)
    Bin eigentlich Barca-Fan, aber ich hoffe dass Athletico Meister wird und Suarez Torschuetzenkoenig. Barca kann meinetwegen versauern diese Saison und am Ende Messi gratis abgeben. Es ist unterste Schublade was sich das Management geleistet hat...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen