Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Viel Diskussionsbedarf VAR da was?

In den beiden Achtelfinal-Hinspielen vom Mittwoch kommt der Videoschiedsrichter gleich 5 Mal zur Anwendung.

Schiedsrichter Carlos Del Cerro Grande.
Legende: Schiedsrichter Carlos Del Cerro Grande. Keystone

Tor oder nicht Tor? Handspiel oder nicht? Freistoss statt Penalty? Der Job des Schiedsrichters ist definitiv kein einfacher. Seit Beginn der Achtelfinals werden die Unparteiischen in der Champions League vom Videoschiedsrichter (VAR) unterstützt.

Und am Mittwochabend hatte dieser genau die eingangs erwähnten Fragen zu klären. Im Spiel zwischen Schalke und Manchester City kam der VAR bei allen drei Toren der ersten Halbzeit zur Anwendung. Eine Übersicht:

  • 18. Minute: Sergio Agüero erzielt nach einem Bock von Ralf Fährmann das 1:0 für die Engländer. Die Schalker reklamieren wegen eines vorangegangenen Foulspiels an Mark Uth. Schiedsrichter Carlos Del Cerro Grande bekommt vom VAR eine Meldung aufs Ohr – der Treffer zählt.
Legende: Video Schalke nach Foul verwirrt - Agüero profitiert abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.02.2019.
  • 36. Minute: Daniel Caligiuri zieht ab und trifft Nicolas Otamendi am Arm. Der Argentinier zieht den Arm zwar weg, berührt den Ball aber dennoch. Der VAR schaltet sich ein, es gibt Penalty – nach über 4-minütiger Diskussion.

Legende: Video Der 1. Penalty für Schalke: Otamendi wird am Arm getroffen abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.02.2019.
  • 45. Minute: Salif Sané wird nach einem Freistoss, der von einem Schalker in den Strafraum gezirkelt wird, umgerissen. Der Schiedsrichter entscheidet auf Penalty, der VAR bestätigt dies.

Legende: Video Der 2. Penalty für Schalke: Salif Sané wird gefoult abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.02.2019.

VAR-Intervention auch in Madrid

Auch im Duell zwischen Atletico Madrid und Juventus Turin kam der VAR zweimal zum Zug. Hier die beiden Szenen:

  • 28. Minute: Diego Costa entwischt der Turiner Hintermannschaft, Mattia De Sciglio macht sich auf die Verfolgung. Der Italiener bringt den Spanier zu Fall. Schiedsrichter Felix Zwayer entscheidet sofort auf Elfmeter, nimmt diesen Entscheid nach Rücksprache mit dem VAR aber zurück und spricht einen Freistoss aus.
Legende: Video Freistoss statt Penalty für Atletico abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus sportlive vom 20.02.2019.
  • 70. Minute: Wieder meldet sich der VAR zu Wort, nachdem Alvaro Morata den vermeintlichen Führungstreffer erzielt hat. Weil der Atletico-Stürmer aber Giorgio Chiellini in den Rücken stösst, annulliert Zwayer den Treffer nach Konsultation der Videobilder.

Legende: Video Moratas Treffer wird aberkannt abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus sportlive vom 20.02.2019.

ManCity-Trainer Pep Guardiola bezeichnete sich im Anschluss an die Partie in Gelsenkirchen als «Fan des Videobeweises». Die Aktion von Otamendi beispielsweise deklarierte er als «klares Handspiel». Atletico hätte sich bei einem Remis oder gar einer Niederlage wohl gehütet, den VAR ausdrücklich zu loben. Dank dem Sieg sind die Interventionen für die Madrilenen aber letztlich ohne Konsequenzen geblieben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.02.2019, 20:30 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.