Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor dem CL-Finalturnier 2 Corona-Fälle bei Atletico – Spiel soll nicht gefährdet sein

Kurz vor dem Auftakt des Finalturniers in der CL meldet Atletico 2 Corona-Fälle – für das Spiel am Donnerstag soll der Vorfall keine Konsequenzen haben.

Bei Atletico Madrid hat es zwei Corona-Fälle gegeben.
Legende: Vorbereitung wird tangiert Bei Atletico Madrid hat es zwei Corona-Fälle gegeben. imago images

Wie der spanische Spitzenklub am Sonntagabend mitteilte, hätten zwei der 93 am Samstag entnommenen Proben ein positives Ergebnis ergeben. Die namentlich nicht genannten Personen seien in häuslicher Quarantäne, die Uefa und die zuständigen Gesundheitsbehörden wurden umgehend benachrichtigt.

Wie es der Plan in solchen Fällen vorsieht, müssen erneut Tests bei der Mannschaft und den Personen durchgeführt werden, die mit den beiden positiv getesteten Personen in engerem Kontakt standen. Ursprünglich hatte Atletico geplant, am Montag zum Finalturnier nach Lissabon zu reisen. Das Abschlusstraining vor der geplanten Abreise wurde vorsorglich gestrichen.

Uefa rechnet fix mit dem Anpfiff

Die Uefa sieht trotz der 2 Corona-Fälle in der Delegation von Leipzigs Gegner Atletico keinen Anlass für eine Verschiebung oder Absage des Champions-League-Viertelfinals, das am Donnerstag auf dem Programm steht.

«Das Spiel soll wie geplant stattfinden», teilte die europäische Fussball-Union am Montag auf Anfrage mit. Weitere Kommentare werde es vom Kontinentalverband nicht geben, hiess es mit Verweis auf das medizinische Protokoll der Uefa.

Video
Archiv: Atletico schaltet im Achtelfinal Liverpool aus
Aus Sport-Clip vom 12.03.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 08.08.2020 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen